Hygienische pneumatische Ventilträgersysteme

“Die Anwendung bestimmt die Lösung”

Xavier van Aelst Aventics

Aventics stellt in Köln auf der Anuga Foodtec 2015 eine klare Strategie für Komponenten und Systeme in der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie vor.

Die Nahrungsmittelindustrie gehört mit ihrer bedeutenden Innovationskraft und Dynamik zu den größten Wachstumsmärkten der Automatisierungstechnik. So unterschiedlich die Anwendungen bei der Herstellung bis zur Verpackung von Lebensmitteln auch sind, sie alle brauchen eine stimmige, den hohen Anforderungen entsprechende Lösung, die vor allem Energieeffizienz und Hygienic Design für den besonders sensiblen Bereich einbezieht.

Engineering bis zum Automatisierungsgrad der Industrie 4.0
Xavier van Aelst, Head of International Industry Sector, stellt das Konzept vor: “Nicht das einzelne Produkt steht im Vordergrund, sondern vielmehr die richtige Lösung für die jeweilige Applikation, so unterschiedlich die Anwendungen auch sein mögen. Deshalb legen wir großen Wert auf die enge Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung mit unseren Kunden. Unser Fokus liegt auf der Unterstützung des Anwenders beim Engineering und deckt dabei die breitgefächerte Palette an aktuellen Themen von der Ressourceneffizienz bis zur Automatisierung in Richtung Industrie 4.0 ab. Gleichzeitig haben wir ein starkes Engagement in der Nahrungs- und Verpackungsmittelindustrie, das ebenfalls auf langjähriger Anwendungsexpertise basiert.“

EHEDG-zertifiziertes, pneumatisches Ventilträgersystem Schutzklasse IP69K
Aventics bietet Komponenten und Systeme für sämtliche Anwendungen einschließlich Nass- und Spritzbereich. Mit Lebensmitteln im Fokus hat der Pneumatikspezialist bereits mehrfach die Vorreiterrolle übernommen und legt als Mitglied der EHEDG sein Hauptaugenmerk auf die hygienegerechte Konstruktion und Gestaltung in allen Bereichen der Nahrungsmittelproduktion, um die sichere Herstellung von Lebensmitteln zu gewährleisten. Ein Beispiel dafür ist das auf der Messe präsentierte EHEDG-zertifizierte, pneumatische Ventilträgersystem in Schutzklasse IP69K, bei dem Zylinder und Wartungseinheiten im hygienischen Design gestaltet wurden.

Hygienisches Design schon in Konstruktionsphase
Die Auswahl der Materialien ist eines der Hauptkriterien bei der Produktentwicklung und -anwendung. So hat Edelstahl den Ruf als hygienisch einwandfreies Material. Durch Passivierung der Oberfläche wird eine noch höhere Güte und somit besseren Schutz gegen Korrosion erzielt, der in produktberührenden Bereichen erforderlich ist. Hierbei kommt auch die leichte Reinigungsmöglichkeit zum Tragen, denn der Anteil an Reinigungsmaßnahmen wird in der Lebensmittelbranche immerhin auf rund 30 Prozent der Gesamtproduktionszeit geschätzt.

Aus diesem Grund legt Aventics bereits in der Konstruktionsphase großen Wert auf hygienegerechte Geräte, die eine Beeinträchtigung der zu produzierenden Lebensmittel durch anhaftende Nahrungsmittelrückstände oder Mikroorganismen verhindern. Van Aelst ergänzt: „Wir wissen, dass immer das schwächste Glied über die Reinheit und Reinigungsfähigkeit der gesamten Anlage entscheidet. Deshalb achten wir aus Erfahrung und Verantwortungsbewusstsein auch auf die Details. Ein Beispiel hierfür ist das gelaserte Typenschild auf Zylindern, das auch nach unzähligen Reinigungs- und Desinfektionsgängen noch lesbar ist.“

Energieeffizienz über alle Bereiche
Nicht zuletzt ist Energieeffizienz ein wichtiges Thema, das sich von der Entwicklung und Konstruktion über die exakt auf die Anwendung abgestimmte Dimensionierung bis hin zum täglichen Anlagenbetrieb erstreckt. Nachhaltige Lösungen zur Senkung des Energieverbrauchs sind unerlässlich, damit Produzenten wettbewerbsfähig bleiben. Hohe Modularität und die leichtgewichtige Bauweise von Komponenten vereinfacht beispielsweise die Auslegung von Handlingsystemen. Zudem muss im Bereich Food & Beverage verstärkt darauf geachtet werden, dass eine erhöhte Energieeffizienz in keinem Fall die Qualität und Sicherheit der Lebensmittel einschränkt. „Deshalb führen wir konkrete Energieeffizienz-Projekte vor Ort bei Kunden durch und bieten Online-Tools wie den Luftverbrauchsrechner auf unserer Internetseite an. In Summe führt dies dazu, dass die Anwendungen unsere Lösungen bestimmen,“ schließt van Aelst.

Besuchen Sie Aventics auf der Anuga Foodtec in Halle 8.1 am Stand E098-F099.
 

Passende Anbieter zum Thema

ifm, Sensor, Prozesssensor, Füllstandsmessung, Durchflussmessung, Strömungssensor, Drucksensor, Ventilsensor, Automatisierung, IO-Link, Industrie 4.0
Anlagenbau, Prozesstechnik, Automatisierung, Visualisierung, Engineering, Consulting, Hygienic Design, Montage Anlagen, Rohrleitungsbau, Thermische Produktbehandlung, Turn Key Projekte, Wartung und Instandhaltung