Branchennews

DLG-Trendmonitor 2020: Roboter in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Im Zuge der fortschreitenden Automatisierung sind Roboter heute aus der modernen Lebensmittelproduktion nicht mehr wegzudenken. Wird der Bedarf weiter steigen? Welche Technologien werden für welche Arbeiten hauptsächlich eingesetzt? Antworten und Ausblicke gibt der jetzt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) veröffentlichte Trendmonitor 2020 „Roboter in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie“. Dieser wird vom DLG-Arbeitskreis Robotik in der Lebensmittelherstellung herausgegeben.

Special: Prosweets 2020

Der Tomra Nimbus-Freifallsortierer von Tomra Food

Tomra Food wird erneut auf der diesjährigen Prosweets vertreten sein, um seine Sortiersysteme für die Süßwaren-und Snack-Industrie zu präsentieren. Tomra verwendet die neueste Technologie für höchst zuverlässige Sortierlösungen für die Produktion von Süßwaren - von der Qualitätsüberprüfung der Rohstoffe bis zur Verlesung beim Verpackungsprozess. Produktfarbe und -struktur werden mit Laserscannern geprüft. Darüber hinaus identifizieren die Scanner kontaminierte Produkte oder Fremdkörper, die mit bloßem Auge nicht...

Produkte

Mettler-Toledo stellt die neuen Metallsuchsysteme auf Förderband der CG Serie vor

Mettler-Toledo stellt seine neuen Metallsuchsysteme auf Förderband der GC Serie vor. Die Mettler-Toledo GC Serie adressiert die Inspektion verpackter und unverpackter Food- und Non-Food-Produkte auf metallische Fremdkörper an Critical Control Points (CCP) und punktet dabei mit Flexibilität, Modularität und Zukunftssicherheit. Die Systeme der GC Serie sind jederzeit gemäß der anwendungs- und kundenspezifischen Konformitäts- und Produktionsanforderungen variabel konfigurierbar und lassen sich dadurch mühelos an sich...

MARKTPLATZ

Case Studies

Ein Servomotor dreht die Flaschen, Linearmotoren drücken die Folie mithilfe von Schwämmen an die Behälter an

Ein Etikett, das Falten wirft, und ein Etikettierer, der diese Falten bewusst produziert - was für die meisten Getränkeproduzenten ein No-Go ist, war Hauptanforderung der Mozart Distillerie aus Salzburg. Ein Blick auf die Behälterform bringt die Auflösung. Denn die Likörflaschen sind, in Anlehnung an die weltbekannte Mozart-Kugel, rund. Das Etikett wiederum, eine mit Aluminium überzogene Papierfolie, soll sich vollflächig um den Behälter schmiegen - und dabei aussehen wie von Hand etikettiert. Bisher setzte Mozart...

Special: Brau Beviale 2019

Siemens stellt auf der Brau Beviale in Nürnberg die neue Version 8.0 des Brauerei-Prozessleitsystems Braumat vor

Siemens stellt auf der Brau Beviale in Nürnberg eine neue Version des Brauerei-Prozessleitsystems Braumat vor: Die neue Version 8.0 basiert auf der Steuerung Simatic S7-1500 und ist in den Bereichen Reporting, Wiegetechnik und Security optimiert. Installierte Steuerungen Simatic S7-400 können weiterverwendet werden, auch im Mischbetrieb. Bestehende Braumat-Installationen lassen sich mit Simatic S7-1500 erweitern oder modernisieren. Produktionsstopps durch Neuinstallation werden so vermieden.

Whitepaper

Anzeige
Vergleich von Direktkennzeichnung von Produkten und Verpackungen

Im industriellen Umfeld besteht nach wie vor ein sehr großer Bedarf an Direktkennzeichnung von Produkten und Verpackungen. Direkte Kennzeichnung mittels Tinte oder Laser ermöglicht nicht nur die Automatisierung von Produktions- und Logistikprozessen, sondern auch den Fälschungsschutz sowie die Verbraucherinformation am Point-of-Sale. Neben Haltbarkeitsdaten und Chargennummern werden daher auch zahlreiche ein- oder zweidimensionale Codes aufgebracht, die maschinell auslesbar sein müssen.

Special: Industrie 4.0

Beschäftigte müssen durch Weiterbildungsstrategien auf den digitalen Wandel vorbereitet werden

Der digitale Wandel ist längst in vollem Gange, aber noch reicht das Wissen der Studierenden oder Beschäftigten in den Betrieben oftmals nicht aus, um diesen Wandel mitgestalten zu können. Dies zeigt ein Online-Kompetenzcheck des VDMA, bei dem Studierende, Beschäftigte und Unternehmen ihre Kompetenzen im Bereich Industrie 4.0 testen können. Erstes Fazit dieser Online-Befragung: es gibt hohen Qualifizierungsbedarf beim Spezialwissen rund um Industrie 4.0. Dies gilt sowohl für Studierende als auch für Beschäftigte.

Events