Zellenradschleusen für die Trockenreinigung zertifiziert

Kriterien der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG) erfüllt

Zellenradschleuse

Bei Austragschleusen der Bauart ZRD und Durchblasschleusen ZXD bietet die Coperion GmbH der Lebensmittelindustrie jetzt mit der Ausführung Hygienic Plus die weltweit ersten, nach Kriterien der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG), Typ ED, zertifizierten Zellenradschleusen an. Diese Kriterien formulieren die Anforderungen an Komponenten, die in trocken ablaufenden und trocken gereinigten Prozessen zum Einsatz kommen.

Wichtige Merkmale der zertifizierten ED-Schleusen sind ihre gute Demontierbarkeit und die leichte Zugänglichkeit der inneren Bauteilbereiche zu Reinigungs- und Inspektionszwecken bei gleichzeitig glattflächigem Design und stoßfreien Übergängen in den produktführenden Bereichen.

Vorreiter in der Entwicklung
Coperion war bereits vor Jahren Vorreiter bei der Entwicklung CIP(Cleaning in Place)-fähiger, zertifizierter Zellenradschleusen und Weichen, die flüssig gereinigt werden. Mit den gemäß EHEDG Typ ED zertifizierten Schleusen unterstützt das Unternehmen jetzt auch im Bereich Trockenreinigung die Anlagenbauer und die Betreiber solcher Anlagen, die hohen Anforderungen an Hygiene und Betriebssicherheit der Lebensmittelindustrie bei der Herstellung, Verarbeitung und beim Transport von Pulvern und Granulaten zuverlässig einzuhalten. 

Anforderungen für die Trockenreinigung erfüllt
Die Zellenradschleusen ZRD und ZXD Hygienic Plus werden in pneumatischen Fördersystemen und für den Austrag von pulverförmigen und granulären Materialien eingesetzt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in durchgängig trocken gehaltenen Prozessen die Entstehung von Mikroorganismen durch verbleibende Feuchtigkeit und Produktreste, wie dies nach einer Nassreinigung von Anlagen befürchtet wird, von vornherein vermieden werden kann. Für den Einsatz in trocken ablaufenden Prozessen eignen sich jedoch nicht alle Komponenten gleichermaßen. Hierbei können die von der EHEDG formulierten Anforderungen bei der Beurteilung der Einsatzfähigkeit helfen. Danach erfüllen die ED-zertifizierten Schleusentypen ZXD (Durchblasschleuse) und ZRD (Austragschleuse) in Ausführung Hygienic Plus von Coperion alle Anforderungen für die Trockenreinigung. 

Mit weiteren Optionen erhältlich
Neben standardmäßig stoßfreien Anschlussübergängen, polierten produktberührten Oberflächen mit einem Mittenrauwert von Ra ≤ 0,8 μm und FDA-konformen Dichtungen sind beide Typen mit weiteren Optionen erhältlich. So ermöglicht beispielsweise das bewährte Schwenk-Auszugsystem FXS (Full Access System) freien Zugang zum Schleuseninneren. Die ebenfalls optionale Dichtkassette für die Wellendichtung im Seitendeckel lässt sich mit einem handlichen Werkzeug leicht herausziehen und in ihre Einzelteile zerlegen. Beide Schleusentypen erfüllen nicht nur die Anforderungen der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 (Anforderungen an Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen), sondern sind zudem erhältlich in Ausrüstungen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX-Zonen).

Passende Anbieter zum Thema

Drehkolbenpumpen, Kreiskolbenpumpen, Kreiselpumpen, Schlauchpumpe, Dosierpumpe, Verdrängerpumpe, Getränkepumpe, Pumpe lebensmittelecht, Pumpe, Hygiene
Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie, Nahrungsmittelhandwerk, Automatisierung, Hygiene, Gewichtsgenauigkeit, Modularität, Füllmaschinen, Teigportionierer, Förderkurve
Lödige, Mischen, Granulieren, Coaten, Schüttgut, Feststoffe, Granulate, Pulver, Stäube, Pasten, Schlämme
Anlagenbau, Prozesstechnik, Automatisierung, Visualisierung, Engineering, Consulting, Hygienic Design, Montage Anlagen, Rohrleitungsbau, Thermische Produktbehandlung, Turn Key Projekte, Wartung und Instandhaltung