Wirtschaftliche Maschine zur Verarbeitung ganzer Nüsse

Vorzerkleinerung von robusten Rohstoffen

Precutter

Mit dem neuen Precutter VN 010 von Netzsch Confectionery können die Hersteller von Füllmassen ihre Wertschöpfung deutlich erhöhen. Die Maschine produziert eine direkt weiter zu verarbeitende Masse aus ganzen Rohstoffen und kann sie unmittelbar in den Mischbehälter fördern. Die Aufbereitung bereits erzeugter Produkte trägt ebenfalls dazu bei, die Kosten zu senken. Auf der Interpack 2014 hat Netzsch Confectionery die Prozesse anschaulich demonstriert.

Keine Zugabe von Fett nötig
Ob hartknackige ganze Nüsse, ob mürbes Gebäck oder Waffeln: Mit dem Precutter VN 010 hat das Unternehmen eine in mehrfacher Hinsicht wirtschaftliche Maschine für die Vorzerkleinerung von robusten Rohstoffen konzipiert. Zum einen kann er Nüsse bis zu einem Durchmesser von 15 Millimeter verarbeiten und zwar trocken, ohne weitere Zugabe von Fett. So entsteht eine Paste von hoher Qualität, die sich über einen Mischbehälter und eine Rührwerkskugelmühle unmittelbar zu feinster Füllmasse weiter verarbeiten lässt. 

„Auf den bislang notwendigen Zukauf der Nusspaste kann der Hersteller verzichten“, nennt Theron Harbs, Geschäftsführer von Netzsch Confectionery den eindeutigen Vorteil. Zum anderen bereitet der Precutter auch fertige Produkte mit einem Durchmesser bis zu 30 Millimeter ohne zusätzliche Schritte wieder auf. Dazu zählen beispielsweise Schokodragees umhüllt mit Zuckermänteln oder Lebensmittelfarbe und ebenso weiche Produkte aus kakao- und fetthaltigen Confectionery-Massen wie Pralinen oder Nougat.

Niedrige Arbeitstemperaturen für guten Geschmack
Eine weitere Stärke des Precutter: Die Rohstoffe werden in kürzester Zeit zu qualitativ hochwertiger Masse mit einer Körnung von 50 bis 250 Mikrometer zerkleinert. Sie verweilen daher nur kurz in der Maschine und sind deshalb niedrigen Arbeitstemperaturen von 35 bis maximal 50 Grad Celsius ausgesetzt. Das wiederum kommt dem Aroma und der Geschmacksentwicklung der Produkte zugute. Die Maschine arbeitet mit einer regelbaren Drehzahlspanne von 1.000 bis 4.500 min-1 und benötigt keine zusätzliche Wasserkühlung.

Der Precutter VN 010 lässt sich als Stand-alone-Gerät einsetzen sowie in eine bereits vorhandene Produktionslinie integrieren. Wird der Zerkleinerer unmittelbar neben dem Mischbehälter installiert, wie zum Beispiel bei der Netzsch Kompaktanlage Salsa, kommt er aufgrund der geringen Viskosität der erzeugten Masse ohne zusätzliche Förderpumpe aus und senkt dadurch die Betriebskosten. Durch seine kompakte Bauweise ist der Precutter mit wenig Aufwand zu reinigen und sorgt damit für eine hohe Produktsicherheit.

Passende Anbieter zum Thema

Exzenterschneckenpumpe, Drehkolbenpumpe, Pumpe, Verdrängerpumpe, Zerkleinerer, Aseptik, Hygiene, Behälterentleerung, Getränkepumpe, Förderschnecke, Trichtergehäuse
Anlagenbau, Prozesstechnik, Automatisierung, Visualisierung, Engineering, Consulting, Hygienic Design, Montage Anlagen, Rohrleitungsbau, Thermische Produktbehandlung, Turn Key Projekte, Wartung und Instandhaltung