Online-Seminarreihe zur Steigerung der Energieeffizienz und Wassereinsparung in Sekundärprozessen

Pumpen und Systeme

Grundfos Seminarreihe Brauereien

Im Zuge der Energiewende ist Energieeffizienz zu einem wichtigen Innovationsfeld geworden, um Kosten und Emissionen zu reduzieren. Prozess- und Anlagenoptimierung, Wärmerückgewinnung oder solare Prozesswärme können laut „Branchenmonitor Getränkeindustrie 2020" der Hans Böckler Stiftung zu einer Senkung des Energieverbrauchs im zweistelligen Prozentbereich führen. Ein Ansatzpunkt sind dafür die eingesetzten Pumpen.

Zu differenzieren ist hier zwischen Prozess- und Hilfspumpen: In jeder Produktionsanlage gibt es neben den Primärprozessen, bei denen Getränke oder Lebensmittel mit der Prozesspumpe im direkten Kontakt stehen, auch Sekundärprozesse. Es geht hier um Pumpen und Systeme zur Wassergewinnung ebenso wie zur Abwasserentsorgung sowie für Kreisläufe zum Beheizen (Temperieren), Kühlen (Eis- und Kühlwasserversorgung), Reinigen (CIP, SIP) und zum Dosieren. Grundfos bietet für Lebensmittelproduzenten und Getränkehersteller ein umfangreiches Produktprogramm von Sekundärprozess-Pumpen. In diesem finden sich durch die Breite der konstruktiven Vielfalt sowie durch die Tiefe mit Werkstoffvarianten und Leistungsstufen für alle Aufgaben in Brauereien und Molkereien das passende System. Der Anlagenplaner kann so durch intelligente Verknüpfung drehzahlregelbarer Pumpen, leistungsfähiger Sensoren und smarter Regel-Algorithmen elegante Anlagenoptimierungen erreichen.

Grundfos zeigt Optimierungspotenziale

Oliver Weckerle von Grundfos stellt in einer neuen Online-Seminarreihe die Ansatzpunkte in den einzelnen Prozessschritten speziell bei Molkereien und Brauereien vor. Auch werden die Fragestellungen, wie das Potenzial zu Energie- und Wassereinsparungen genutzt werden kann, wo die Systemeffizienz durch intelligente Steuer- und Regeltechnik gesteigert und wie dadurch die gesamte Wertschöpfungskette optimiert wird. Die Seminare richten sich an Planer, Anlagenbauer und Betreiber von Molkereien und Brauereien. Zielgruppenspezifisch werden die unterschiedlichen Sekundär- und Hilfsprozesse in der Produktion betrachtet und die Optimierungspotenziale aufgedeckt. Dabei stehen die Prozesse Rohwasserentnahme, Kühltechnik, Wasseraufbereitung, Wasserversorgung, Monitoring und Optimierungsservice, Reinigungsprozesse, Kesselspeisung und industrielles Abwasser im Fokus.

Sowohl die Seminarreihe für Molkereien, die am 29. Juni 2022 startet, als auch die für Brauereien mit Start am 1. Juli 2022 bestehen aus jeweils acht verschiedenen Modulen, die bis in den Herbst 2022 stattfinden. Jedes Modul ist 45 Minuten lang. Die einzelnen Online-Seminare bauen nicht aufeinander auf und können auch einzeln besucht werden. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist jederzeit auf der Grundfos Website möglich.