Business Lunch mit Herbert Hahnenkamp, Geschäftsführer Ishida GmbH

Vier Gänge mit fünf Fragen

Herbert Hahnenkamp von Ishida

Anlässlich der Messe IFFA in Frankfurt traf sich Herbert Hahnenkamp von Ishida mit LMV-online.de zum Business Lunch. Hahnenkamp verantwortet seit 2014 die Geschäfte des Maschinenbauers in Deutschland und Österreich und ist bestens vertraut mit Verpackungstechnologie, Prozesstechnik und Qualitätskontrolle für die Lebensmittelindustrie. In unserem Interview sprach der gebürtige Wiener über Einsparpotenziale in der Fleischproduktion sowie neue Wege in der Qualitätssicherung und verriet, was die Fleischindustrie generell bewegt.

1. Amuse Gueule
LMV-online.de: Herr Hahnenkamp, die IFFA ist traditionell das Stelldichein der Fleischwirtschaft. Welchen Stellenwert hat die Messe für Ishida und wie beurteilen Sie den Verlauf?

Die Fleischwirtschaft ist für uns eine Top-Zielgruppe, nahezu unser gesamtes Produktportfolio findet dort Anwendung. Aufgrund des hohen Kilopreises der Fleischprodukte können wir mit unseren Mehrkopfwaagen bei der Dosierung enorme Einsparungen realisieren. Die Spiralförderer-Waage der Baureihe RV zum Beispiel ist so genau, dass die Überfüllung typischerweise weniger als ein Prozent beträgt. Da mag sich jeder ausrechnen, wie weit er seinen Ertrag bei den verpackten Schweinemedaillons oder Hähnchenschenkeln maximieren kann. Neben den Waagen bieten wir viele effiziente Verpackungssysteme, die den Herstellern helfen, die extrem kurzfristigen Aufträge des Handels zu erfüllen. Zur Sicherstellung der hohen Qualitätsanforderungen haben wir ebenfalls die richtigen Maschinen im Sortiment. All dies erklärt den „Run“ auf unseren Messestand, den wir auch dieses Mal wieder erlebt haben.

2. Vorspeise
LMV-online.de: Welche Neuheiten hatten Sie im Gepäck, wer profitiert davon und wie war die Resonanz?

Ein Highlight war sicherlich die erstmalige Präsentation unserer neuen Range von Röntgenprüfsystemen. Das Einstiegsmodell IX-EN ermöglicht zum kleinen Preis die zuverlässige Fremdkörperkontrolle homogener Lebensmittel wie z. B. Wurstscheiben. Für eine Vielzahl von Anwendungen eignet sich das neue Modell IX-GN, das mit sieben Detektionslevels eine marktführende Empfindlichkeit erreicht. Top-of-the-line ist das Gerät IX-G2, das auch bei sehr komplexen Produkten Hochleistung bietet. Typische Anwendungen sind veredelte, ungleichmäßig geformte oder in der Verpackung überlappende Fleischprodukte. Aufgespürt werden sogar Fremdkörper, deren Dichte sich kaum vom umgebenden Produkt unterscheidet. Geflügelfilets zum Beispiel stammen von sehr jungen Vögeln, deren Knochen meist noch nicht ausgehärtet sind und deren Dichte ganz ähnlich ist wie beim Fleisch. Trotzdem kann unser Röntgenprüfsystem die Knochen finden.

3. Zwischengang
LMV-online.de: Auch in der Fleischwirtschaft regiert der Kostendruck. Ist das ein Nachteil für einen Premiumanbieter wie Ishida?

Nein, im Gegenteil. Schon mittelfristig betrachtet sparen die Hersteller mit unseren Verpackungslösungen. Die Branche weiß, dass unsere Mehrkopfwaagen sich sehr schnell amortisieren dank ihrer Geschwindigkeit, Genauigkeit und Verfügbarkeit. Als Pionier entwickeln wir Systeme zur Automatisierung komplexer Verarbeitungsprozesse, die vormals manuell erledigt wurden. Das bedeutet nicht nur Beschleunigung, sondern auch eine deutliche Reduzierung von Arbeitskosten. Als konkrete Beispiele für die Fleischindustrie nenne ich die Verpackungssysteme Robotgrader, Rotobatcher oder Flexgrader.

4. Hauptgang
LMV-online.de: Welche neuen Wünsche werden von der Fleischwirtschaft und von der Lebensmittelindustrie generell an Ishida herangetragen?

Speziell im Fleischsegment erleben wir aktuell die Entwicklung von Preis-pro-Kilogramm zu Festgewicht-Packungen, die Industrie reagiert damit auf veränderte Marktanforderungen. Für uns ist das durchaus positiv. Wer effizient Fleisch nach Festgewichten verpacken will, braucht leistungsstarke und sehr präzise Mehrkopfwaagen.
In der Lebensmittelverarbeitung allgemein stellen wir fest, dass immer mehr Unternehmen die technische Verantwortung für ihre Verpackungssysteme an uns übertragen. Diese Kunden wollen sich ausschließlich ihrem Kerngeschäft widmen. Für sie betreibt Ishida ein Efficiency-Line-Monitoring, d.h. unsere Experten überwachen online permanent die Verpackungsanlagen.

5. Dessert
LMV-online.de: Wir haben heute viel über Fleisch geredet. Können Sie das nach einem langen IFFA-Tag noch sehen oder was ist Ihr persönliches Lieblingsessen nach getaner Arbeit?

Der lange Tag auf der IFFA macht mir gerade Hunger auf Fleisch! Natürlich wähle ich als Wiener das entsprechende Schnitzel.

Herr Hahnenkamp, wir danken Ihnen für das Gespräch!

Über Herbert Hahnenkamp:
Herbert Hahnenkamp (49) ist bereits seit 2008 für Ishida tätig. Vor seiner Berufung zum Geschäftsführer der DACH-Region im Oktober 2014 verantwortete er die Geschäfte in Zentral- und Osteuropa. Schon damals stellte der zweifache Familienvater eindrucksvoll unter Beweis, dass er ein Unternehmen strategisch und strukturell weiterentwickeln kann. Zuvor war Hahnenkamp bei mehreren namhaften Maschinenbauunternehmen in Führungspositionen beschäftigt.

Passende Anbieter zum Thema

Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Geruchsneutralität, Geschmacksneutralität, lebensmittelkonform, Lebensmittelschläuche, Wasserschläuche, Industrieschläuche, Getränkeschläuche, Reinigungsschläuche, Bierschläuche, Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Spirituosenindustrie