„Responsibility“ lautet das Leitthema der Anuga Foodtec 2024

Im Mittelpunkt stehen Lösungen, Innovationen und Zukunftsvisionen

Die Zulieferer der Lebensmittel- und Getränkeindustrie engagieren sich stark für Umweltthemen und Ressourcenschonung und zeigen dies auf der Anuga Foodtec in Köln

Das Leitthema der Anuga Foodtec 2024 ist „Responsibility“. Gemeinsam haben dies die Koelnmesse als Veranstalter zusammen mit der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) als fachlichem und ideellem Träger sowie dem Fachbeirat der Anuga Foodtec beschlossen. „Responsibility“ setzt ein klares Signal für die gesamte Lebensmittel- und Getränkeindustrie: Die Zulieferbranche und ihre internationale Leitmesse stellen sich den aktuellen und den zukünftigen Herausforderungen und bekennen sich zu ihrer Verantwortung als Teil des gesamten Produktions-, Verpackungs- und Logistikprozesses. Das übergeordnete Thema soll messeübergreifend Akzente setzen, von den Ausstellern aufgegriffen und auch im Kongress- und Eventprogramm abgebildet werden.

„Responsibility“ ist für die weltweit tätige Zulieferindustrie ein zentrales Anliegen. Nicht erst seitdem die Kosten für Energie deutlich gestiegen sind, hat sich die Zulieferindustrie der Lebensmittel- und Getränkeproduzenten dafür interessiert, alle Prozesse der Wertschöpfungskette kontinuierlich auf ihre Leistungsfähigkeit, ihre Kostenstruktur und ihren Ressourceneinsatz zu überprüfen. Natürlich sind Kosteneinsparungen ein mächtiger Motivator für Unternehmen, aber der Faktor der Vereinbarkeit mit Umwelt und Klima spielt in einer Branche, die nicht auf kurzfristige Erfolge ausgerichtet ist, sondern ganzheitlich und nachhaltig agiert, eine erhebliche Rolle. „Responsibility“ heißt daher auch: Die Hersteller von Lebensmitteln und Getränken arbeiten gemeinsam mit ihren Zulieferern an Konzepten und Strategien für einen verantwortlichen Umgang mit Ressourcen. Auch die nachhaltige Beschaffung in der Lebensmittelversorungskette steht u.a. im Fokus. Diese wesentlichen Triebfedern für Innovationen, Ideen und Lösungen rund um die Verarbeitung, Produktion, Verpackung und den Transport von Lebensmitteln und Getränken sind „Responsibility“.

„Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist in vielerlei Hinsicht systemrelevant“, sagt Matthias Schlüter, Director der Anuga Foodtec. „Dabei ist sie auf die Innovationskraft der Zulieferer angewiesen und fordert selbst immer wieder Lösungen und neue Ideen ein, um ihre Produkte und Prozesse den aktuellen Anforderungen anzupassen. Die Zulieferindustrie steckt sich darüber hinaus selbst hohe Ziele, um ihrer Verantwortung gerecht zu werden“, so Schlüter weiter. „Die Anuga Foodtec wird dies zeigen, diskutieren und gemeinsam mit allen Beteiligten weiterentwickeln.“ Dabei ist der Termin gesetzt: Vom 19. bis 22. März 2024 findet die Anuga Foodtec, Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in Köln statt. Schon jetzt ist eine hohe Nachfrage auf Ausstellerseite zu verzeichnen. Noch bis zum 28.02.2024 können interessierte Unternehmen günstigere Beteiligungskonditionen in Anspruch nehmen an.

Ergänzt wird die Messe von einem anspruchsvollen Kongress- und Eventprogramm, das die wichtigsten Anliegen der Branche darstellt, Innovationen präsentiert und diskutiert sowie zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken bietet. Die Anuga Foodtec ist mit ihrem prozess- und branchenübergreifenden Ansatz einzigartig. Sie deckt alle Aspekte der Produktion von Lebensmitteln- und Getränken ab - von Prozesstechnologie sowie Abfüll- und Verpackungstechnik über Lebensmittelsicherheit und Verpackungen bis hin zur Digitalisierung und Intralogistik. Als neuer Ausstellungsbereich werden Umwelttechnologie und Energie in die Messe integriert.
 

Stichwörter
Anuga Foodtec