Modulares Hochleistungs-Verpackungssystem für Schokoladenprodukte

Die modulare Hochleistungs-Verpackungsmaschine CHS wurde speziell für das Verpacken von Schokoladenprodukten entwickelt

Auf der Prosweets 2022 in Köln präsentiert Theegarten-Pactec neu entwickelte Verpackungslösungen. An Stand G020 H029 in Halle 10.1 stellt das Dresdner Unternehmen erstmals seine modulare Hochleistungs-Verpackungsmaschine CHS für Schokoladenprodukte mit der neu integrierten Verpackungsart Brieffaltung vor. Die modulare Hochleistungs-Verpackungsmaschine CHS wurde speziell für das schonende Verpacken von Schokoladenprodukten entwickelt. 2020 hatte Theegarten-Pactec die Maschine für die Faltart Doppeldreheinschlag optimiert und damit eine Leistung von bis zu 1.800 Produkten pro Minute erzielt (LMV-online.de berichtete).

Seit März 2021 befindet sich die Maschine bereits in der Industrieerprobung und sorgt auf Kundenseite für Begeisterung. Auf dem Prosweets-Messestand demonstriert Innovationstreiber Theegarten-Pactec nun einen Prototyp der Maschine mit der neu integrierten Faltart Brieffaltung. Kleine Schokoladenpralinen werden mit einer Leistung von 800 Produkten pro Minute effektiv verpackt. Für die nach der Messe anstehende Industrieerprobung hat sich der Dresdener Innovationstreiber hohe Ziele gesteckt: So sollen mit der CHS über eine einbahnige Zuführung eine Leistung von 1.200 Produkten pro Minute und in der zweibahnigen Zuführung sogar 1.600 Produkte pro Minute möglich werden.

Verschiedene Verpackungsarten - auf einer Maschine vereint

Die CHS zeigt sich hinsichtlich der möglichen Faltarten besonders flexibel. Sie ist auf neun unterschiedliche Faltarten umstellbar: Doppeldrehen, Protected Twist, Top Twist, Side Twist, Stanniolieren, Bodenfaltung, Seitenfaltung, Wiener Fruchteinschlag und nun auch Brieffaltung. Die Maschine lässt Schnellwechsel von Faltart und Format innerhalb von nur vier Stunden zu. Diese können größtenteils von nur einem Mitarbeiter durchgeführt werden. Was preisbewusste Kunden zudem freuen dürfte: Die benötigten Faltarten sind einfach nachrüstbar - unabhängig von der ursprünglichen Konfiguration der CHS beim Kauf durch den Kunden.

Vielfältig einsetzbar dank modularer Bauweise

Durch ihren modularen Aufbau eignet sich die Maschine besonders gut für unterschiedliche, saisonal nachgefragte Produkte und Faltarten. So ermöglicht die CHS auch bei immer kürzeren Produktlebenszyklen eine hohe Auslastung über das gesamte Jahr und garantiert eine hohe Investitionssicherheit bei den Käufern. Diese können schnell auf neue Marktanforderungen wie etwa geänderte Maße bei Schokoladenprodukten reagieren und kostengünstig und flexibel neue Formate oder Faltarten nachrüsten. Hierfür hatte Theegarten-Pactec auch den Formatbereich der CHS angepasst. Während bisher Produktlängen von 16 bis 45 mm verpackt wurden, bietet das neue System ein Spektrum von 16 bis 60 mm. Auch in der Breite - bisher 12 bis 25 mm, nun 12 bis 35 mm - hat das Dresdner Unternehmen nachgesteuert und eröffnet damit seinen Kunden noch mehr Anwendungsmöglichkeiten. Und auch runde Produkte mit einem Durchmesser von 12 bis 35 mm sowie kuppelförmige Produkte mit einem Durchmesser von 16 bis 33 mm und einer Höhe von Höhe 16 bis 28 mm sind für die Hochleistungsmaschine kein Hindernis. Von den zahlreichen Vorteilen der CHS können sich die Messebesucher vor Ort überzeugen.
 

Passende Anbieter zum Thema

Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie