Mehr als 200 Tagungsgäste auf der Tiefkühltagung 2017 in Hamburg

Das große Treffen der deutschen Tiefkühlwirtschaft

Mehr als 200 Tagungsgäste folgten der Einladung des DTI in die Hansestadt

Am 29. und 30. Mai 2017 fand die Jahrestagung des Deutschen Tiefkühlinstituts (DTI) – der Branchentreff der deutschen Tiefkühlwirtschaft – in Hamburg statt. Mehr als 200 Tagungsgäste folgten der Einladung in die Hansestadt. Die diesjährige Tagung startete mit dem Forum „Strategien für TK im Online-Handel“. Ein hochaktuelles Thema, das nicht nur die TK-Branche derzeit beschäftigt. Rund 90 DTI-Mitglieder nahmen an der Diskussion im „World Café“-Format teil: In vier Gruppen wurden die Chancen und Risiken von TK-Produkten im online Verkauf in unterschiedlichen Themenbereichen mit den Referenten diskutiert. Die Ergebnisse dieser Diskussion werden den Mitgliedern exklusiv in visualierter Form – als so genannte Sketchnotes – zur Verfügung gestellt.

In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des Deutschen Tiefkühlinstituts am 29. Mai 2017 in Hamburg einstimmig neu gewählt. Bernd Stark, Chief Operating Officer (COO), Division Food Service Vion N.V. und Geschäftsführer der Salomon Food World GmbH wurde vom Vorstand einstimmig zum neuen Vorsitzenden als Nachfolger von Gottfried Hares, der nicht mehr kandidierte, gewählt.

Zu einem maritimen Abend lud das DTI seine Gäste auf das Museumsschiff „Cap San Diego“ ein, das im Hamburger Hafen unweit der neuen Elbphilharmonie vor Anker liegt. Die „Sundowner-Atmosphäre“ bei herrlichem Sommerwetter und grandioser Hafenkulisse sorgte für beste Stimmung bei den Gästen. Der frisch gewählte Vorstandsvorsitzende Bernd Stark und Geschäftsführerin Dr. Sabine Eichner hießen die Teilnehmer an Bord herzlich willkommen. Die Gäste zeigten sich begeistert von dem ganz besonderen Veranstaltungsort des Kommunikationsabends.

Der Kongress der Tiefkühltagung am 30. Mai 2017 stand unter dem Motto „Erfolgsfaktoren für den Wandel“ und es ging um Impulse für die TK-Branche, den Herausforderungen der Digitalisierung, der internationalen Wirtschaftsentwicklung und der Marktveränderungen zu begegnen. Professor Dr. Martin Fassnacht, WHU Otto Beisheim School of Management, stellte 11 Thesen zur richtigen „Omnichannel-Strategie in der Digitalen Welt“ vor. Sein Rat an die Teilnehmer: „Seien Sie neugierig auf die neuen Technologien und gehen Sie die neuen Themen in guten Zeiten an.“

Auf die globalen Wirtschaftsentwicklungen in Zeiten von Brexit und Trump ging Michael Müller, Globaler Leiter Chief Investment Office Wealth Management Deutsche Bank AG, ein. Er empfahl, gerade in einer Zeit der Strukturbrüche auf allen Kontinenten sich die fundamentalen Wirtschaftsdaten klar zu machen, um die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen. Seine aktuelle Einschätzung des Gastronomiemarktes für Tiefkühlprodukte vermittelte Jochen Pinsker, "npdgroup" Deutschland GmbH, den Zuhörern. Er warnte davor, die oftmals überzeichnete Medienberichterstattung zu Trends zum Maßstab für Entscheidungen zu machen. „Der Gastronomiemarkt wird 2017 weiter kräftig wachsen – durch höhere Ausgaben und mehr Besuche!“ TK sieht er weiter auf Wachstumskurs, nicht zuletzt aufgrund der vielen Vorteile beim Handling.

Zum Abschluss der Tiefkühltagung zog Professor Dr. Gunter Dueck, Mathematiker und erfolgreicher Sachbuchautor, die Zuhörer in seinen Bann. Sein Vortrag „Kernkompetenz – Shift happens!“ ging auf die Chancen und Risiken der Digitalisierung ein. Dem Führungsverantwortlichen empfahl er, sich die Menschen in ihrem Verhalten genau anzuschauen, nicht so ernst auf Zahlen zu gucken und die Digitalisierung als Aufgabe endlich anzunehmen. „Schauen Sie doch mal an wie die Dinge sich im Praktischen entwickeln und gehen Sie bitte nicht nur in Meetings, sondern öfter mal ins Kinderzimmer!“ Zur nächsten Tiefkühltagung, dem Branchentreff der Tiefkühlfamilie lädt das DTI am 5./6. Juni 2018 nach Wiesbaden ein.
 

FoodJobs