Bizerba baut amerikanische Unternehmenszentrale aus

Unternehmen stärkt den Standort USA

Andreas Kraut und Robert Slykhuis von Bizerba

Bizerba vergrößert seine US-Unternehmenszentrale am Standort Joppa im Bundesstaat Maryland.  Das Unternehmen, das Wäge-, Schneide- und Kennzeichnungstechnik herstellt, reagiert damit auf das anhaltend starke Wachstum aller Geschäftsbereiche in Nordamerika und stellt die Weichen für eine weitere Expansion. 

Nach dem Umzug des Produktions- und Vertriebszentrums für Etiketten sind nun alle Einrichtungen am Headquarter zusammengelegt. Die US-Zentrale zählt mit mehr als 10.000 Quadratmetern Fläche und rund 130 Mitarbeitern nun zu den weltweit größten Standorten innerhalb der Bizerba Gruppe.

„Mit der Investition in den Standort Joppa tragen wir dem nachhaltigen und deutlichen Wachstum in den USA Rechnung und schaffen neue Strukturen für die Zukunft“, erklärt Andreas Wilhelm Kraut, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Bizerba. „Unsere Kunden werden fortan noch stärker davon profitieren, dass wir Hard- und Softwarelösungen mit Services und Etiketten-Angeboten verzahnen.“

Für das Jahr 2014 meldete das global tätige Unternehmen mit Sitz in Balingen einen Umsatz von 503,8 Millionen Euro, das entspricht einer Steigerung von 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rund zwei Drittel des Umsatzes erzielt Bizerba außerhalb des deutschen Heimatmarktes.

Passende Anbieter zum Thema

Etikettendrucker, Etikettiermaschinen, Tintenstrahldrucker, Laserbeschriftung, Thermotransferdrucker, Lebensmittelkennzeichnung, Labeldrucker, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Produkt- und Verpackungskennzeichnung
Kennzeichnungslösungen, Continuous Inkjet, CIJ, Thermo-Inkjet, Tintenstrahldruck, Laser, Etikettierung, Thermotransfer-Direktdruck, Primärverpackung, Sekundärverpackung, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Digitaldruck, Domino