Filtergehäuse mit EX-Schutz für Bäckereien und Mühlen

Filtergehäuse mit EX-Schutz

GEA hat die Filtergehäuseserie „GEA Delbag EBE“ jetzt um eine EX-geschützte Version erweitert. Die Kanalluftfiltergehäuse sind sowohl für den Einsatz in den EX-Zonen 20, 21, 22 als auch für die staubexplosionsgefährdeten Bereiche der Zonen 0, 1 und 2 zertifiziert.

Sie dürfen ebenso als Betriebsmittel für Gase, Nebel und Dämpfe der Explosionsgruppen Kategorie IIA und IIB verwendet werden, und beim Betrieb in den Zonen 1 und 2 sind auch Gase der Explosionsgruppe IIC zulässig.

Der Explosionsschutz eröffnet den EBE-Filtergehäusen neue Anwendungsfelder, beispielsweise in der Lebensmittelindustrie, wo durch Mahlen organische Stäube anfallen und somit explosive Atmosphären entstehen können. EBE-Filtergehäuse sind somit nicht nur für die Reinigung der Zuluft in der Elektronikindustrie, der Prozesstechnik oder in Bibliotheken und Museen geeignet, sondern dank EX-Schutz auch für Bäckereien und Mühlen, die Tabak- und Spirituosenindustrie und viele mehr.

Aufgrund ihrer modularen Bauart sind die Geräte zu unterschiedlichen Anlagengrößen kombinierbar. Die luftdichten Gehäuse werden aus verzinktem Stahlblech oder Edelstahl mit hartgelöteten bzw. geschweißten Profilverbindungen gefertigt und sind für saug- wie druckseitigen Betrieb geeignet (max. 2000 Pa). Die Bestückung ist mit Filtermedien der Klasse G3 bis H13 und unterschiedlichen Filtergrößen möglich; es können mehrere Filterstufen hintereinander kombiniert werden. Für die EBE-Filtergehäuse ist umfangreiches Zubehör wie Druckdifferenzmessgeräte, Anschlussstutzen und Schutzgitter erhältlich.

Passende Anbieter zum Thema

Explosionsschutz, Explosionsschutzsysteme, Druckentlastung, Unterdrückung, Entkopplung, Flammenlose Druckentlastung, Funkendetektion
Explosionsschutz, Prozesssicherheit, Druckentlastung, Beatmungsventil, Berstscheiben, Flammenlose Druckentlastung, Explosionstechnische Entkopplung, Explosionsunterdrückung, Erdung, Konventionelle Explosionsdruckentlastung