Datenmanagement-Software für digitale Lebensmittelsicherheit

Mettler-Toledo stellt neue Prod-X-Release 2.6 vor

Datenmanagement-Software Prod-X von Mettler-Toledo

Mettler-Toledo hat die neue Release 2.6 seiner Datenmanagement-Software Prod-X veröffentlicht. Mit Prod-X adressiert Mettler-Toledo Lebensmittelhersteller, die mit Digitalisierung ihre Betriebsabläufe verbessern und gleichzeitig die Lebensmittelsicherheit und Produktkonformität ihrer Erzeugnisse optimieren möchten. Prod-X ist eine auf Industrie 4.0-Prinzipien aufsetzende Datenmanagement-Software. Sie erfasst automatisch die Inspektionsdaten der Mettler-Toledo Produktinspektionssysteme und speichert diese in einem zentralen Server manipulationssicher ab.

Die Software ermöglicht es damit Qualitätsmanagern, kritische Kontrollpunkte (CCPs) in Echtzeit zu überwachen; gleichzeitig wird eine lückenlose Dokumentation der Einhaltung lokaler und globaler regulativer Vorschriften oder kundenseitiger Vorgaben unterstützt. „Mit dem neuen Release setzen wir die Migration unserer Datenmanagement-Software Prod-X hin zu einer modernen web-basierten Anwendung weiter fort“, sagt Peter Spring, Head of Product Management für Prod-X bei Mettler-Toledo Produktinspektion. „Kunden können ihre Produktinspektionslösungen in übergeordnete Scada-, MES- oder ERP-Systeme integrieren und ihre digitale Transformation weiter vorantreiben.“ Das Update punktet darüber hinaus unter anderem mit einem neu gestalteten Dashboard sowie neuen, komfortablen Berichts- und erweiterten Sicherheitsfunktionen.

Software-Verbesserungen im Detail

Das neu gestaltete Dashboard ist intuitiv zu bedienen und liefert dem Bediener eine kompakte Übersicht zu Status und Performance der Produktinspektionssysteme sowie deren wichtigsten Kennzahlen und Gesamtanlageneffizienz. Prod-X bietet mit Release 2.6 die Möglichkeit, automatisch Endauswertungen auszulösen, zum Beispiel bei Schichtende, und automatisch Berichte zu generieren. Bediener können verschiedenste Zeiträume definieren und auswerten, von einzelnen Produktionsschichten bis hin zu Monatsstatistiken. Die Software liefert dem Lebensmittelhersteller damit einen wertvollen Datenbestand, der ihn in die Lage versetzt, seine Produktivität kontinuierlich zu optimieren.

Unterstützung von Kontrollwaagen und Inspektionssystemen

Prod-X unterstützt Mettler-Toledo Kontrollwaagen, Metallsuchgeräte sowie Röntgen- und visuelle Inspektionssysteme. Neu hinzugekommen mit Release 2.6 ist das visuelle Inspektionssystem V13 zur Etikettenprüfung von Flat-Pack-Produkten. Die Produktvalidierungsfunktion für Röntgeninspektionssysteme schützt vor unbeabsichtigten Set-up-Änderungen der hinterlegten Produkteinstellungen. Sowohl online als auch in den Berichten wird ausgewiesen, ob die Röntgeninspektion mit validierten Produktparametern durchgeführt wurde. Werden daran Änderungen vorgenommen, so werden diese in der Ereignisliste lückenlos protokolliert.

In bestimmten Produktionslinien, zum Beispiel der Herstellung von Schokolade während des Abkühlens vor dem Verpacken, ist es vorteilhaft, Produkt- oder Chargenumstellungen sequenziell vorzunehmen, um die Maschinenauslastung zu optimieren. Über den Prod-X-Monitor kann der Bediener diese Umstellungen für jedes System individuell durchführen. Alternativ hierzu lassen sich entsprechende Produkt- oder Chargenumstellungen auch über einen OPC Server bewerkstelligen.
 

Passende Anbieter zum Thema

MES, Prozessindustrie, Produktionsmanagement, Lebensmittelindustrie, Automatisierung, Produktionssteuerung, Fertigungs-IT, Echtzeitüberwachung, Qualitätsmanagement, Betriebsdatenerfassung, Produktionsplanung, HYDRA X for Process
Antriebstechnik, Sicherheitstechnik, Steuerungstechnik, Software, Visualisierung, Fabrikautomation, Prozessautomation, Bildverarbeitung, Track-Technologie, Robotik