Etikettiersysteme kennzeichnen Chips-Kartons

Druckqualität per Thermotransferdruck

Etikettiersysteme

Was in die Tüte kommt, muss von außen erkennbar sein. Deshalb steht vor dem gemütlichen Chips knuspern bei einem spannenden Film ein nicht minder spannender Etikettierprozess, der die unterschiedlichsten Arten von der Primär- bis zur Umverpackung umfasst. Leistungsfähige Etikettiersysteme sorgen in hervorragender Druckqualität per Thermotransferdruck selbst in letzter Minute dafür, dass beispielsweise Chips mit Blick auf so wichtige Daten wie Verfallsdatum und Produkttyp den Kunden eine informative Performance bieten.

Eine Tonne Chips pro Stunde
Was wäre das Leben ohne die kleinen und größeren Verführer wie Kartoffelchips, Snacks, Biskuits oder Tiefkühlprodukte auf Kartoffelbasis? Genau dieses Portfolio bietet das Unternehmen AB Chips in Skandinavien und im Baltikum an. Mit seinen Marken Taffel, OLW und KiMs ist es zudem die Referenzadresse für Kartoffelchips und besitzt inzwischen fünf Werke, eines davon auf der Insel Åland. Wie wichtig schnelle, automatisierte Prozesse für die komplette Wertschöpfungskette sind, unterstreichen folgende Zahlen: Mit achthundert Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen zweihundertsechzig Millionen Euro und produziert pro Stunde eine Tonne Chips. Sechs Drucker der Serie 2200 sind so perfekt integriert, dass sie bis zu zehn Chips-Kartons pro Minute kennzeichnen.

Basis für die Einhaltung von Gesetzes- und Handelsauflagen
Was heute die reibungslosen Abläufe prägt, ist in einer 15-jährigen Vertrauensbeziehung  zur schwedischen Niederlassung von Markem-Imaje gewachsen. Der Kennzeichnungsspezialist bietet vollkommen integrierte Lösungen als Voraussetzung für optimierte Produktqualität bzw. -sicherheit. Gleichzeitig schafft das Unternehmen so die optische bzw. technische Basis für die Einhaltung von Gesetzes-/Handelsauflagen und reibungslose Produktrückrufaktionen. Das Ergebnis sind verbesserte Produktionsprozesse von denen Verbraucher und Hersteller gleichermaßen profitieren, weltweit sind das vierzigtausend Kunden, die in über dreißig Niederlassungen betreut werden. 

„Das Åland  Werk setzt unsere Drucker für sämtliche Primärverpackungen ein, beispielsweise Thermotransferdrucker für die Kennzeichnung von Chipstüten und Großschriftkodierer 4020, um die Pommes Frites-Tiefkühlpackungen zu beschriften. Letztes Jahr konnten wir die Werksleitung von unserem neuesten Thermotransferdrucker, dem SmartDate X40, überzeugen“, so Oliver Philipp, Geschäftsführer, Markem-Imaje GmbH. Im Rahmen der langjährigen  Geschäftsbeziehung gab es nur ein Problem: Es wurden noch Geräte der Konkurrenz eingesetzt, um die verkaufsfertigen Chips-Kartons zu etikettieren. Da sie direkt in den Verkaufsregalen der Supermärkte platziert werden, müssen die Daten wie das Verfallsdatum, der Produkttyp, die Anzahl der Beutel, die Chargennummer usw. einwandfrei zu lesen sein.

Sorgfältig ausgewählte Lösung für reibungslose Abläufe
2011 beschließt das Werk auf Åland diese Etikettierung der Chips-Kartons neu zu organisieren. Christer Söderström, Technical and General Manager des Werks, beschreibt die Situation: „Mit nur zwei Druckern für sechs Verpackungslinien kam es häufig zu Engpässen. Außerdem waren unsere Drucker sehr störanfällig und konnten Datenänderungen nur schwer bewältigen. Dies führte dazu, dass die Kartons oft falsch gekennzeichnet waren und wir viel Zeit und zusätzliches Geld für die Neuetikettierungen aufwenden mussten.“ Die schwedischen Markem-Imaje Teams schlugen das neue Etikettiersystem der Serie 2200 vor. Um Engpässe und Risiken der Falschetikettierung zu vermeiden, wurde die Installation von insgesamt sechs Markem-Imaje Etikettiersystemen, eines an jeder Verpackungslinie, empfohlen. Die ständerlosen Systeme sind leicht zu integrieren und können platzsparend direkt an den Produktionslinien angebracht werden.

Kennzeichnung mit ausgezeichneten Pluspunkten
Das Etikettiersystem der Serie 2200 bietet eine große Auswahl an austauschbaren Applikatoren, eine optimierte Bedienung bei laufendem Betrieb sowie die höchste Druckgeschwindigkeit. Etikettieren von bis zu 125 Produkten pro Minute, unabhängig von der Komplexität der Druckdaten oder Druckinhalte. Gleichzeitig basiert es auf einem bewährten Konzept, das hohe Zuverlässigkeit, Effizienz und Bedienerfreundlichkeit gewährleistet. Tausende solcher Systeme wurden bereits in anspruchsvollen Anwendungen installiert, die über das Jahr hinweg an sieben Tagen pro Woche, während 24 Stunden im Einsatz sind. Das beeindruckende Profil wird abgerundet durch:

  • 18 Monate Garantie als Standard (erweiterbar)
  • Schneller, einfacher Austausch von Etikettenrolle und Farbbandes
  • Länge des Farbbandes und der Etikettenrollen ( 560 m im Vergleich zum Marktstandard 450 m, reduziert Produktionsausfälle um 25 Prozent)
  • Kompatibel mit A/B-Codes vom Typ ANSI selbst bei höchster Druckgeschwindigkeit
  • CoLOS-Softwarelösungen sorgen für Vollständigkeit der Produktdaten, zentrale Datenverwaltung und einfache Anbindung an existierende Unternehmensdatenbanken
  • über 95 Prozent recyclingfähige Materialien

Der Großschriftkodierer 4020 punktet mit seiner patentierten und bewährten Valve-Jet-Technologie durch die einwandfreie Kennzeichnung und seine problemlose Integration in alle Produktionslinien. Dank kompakter Abmessungen eignet er sich ideal zur mehrseitigen Kennzeichnung von Umverpackungen im 2 - 3-Schicht-Betrieb. Dazu kommen hochinteressante Produkteigenschaften wie:

  • konstante, hervorragende Druckqualität bei bis zu 20 mm Kennzeichnungsabstand,
  • Druckgeschwindigkeit bis zu 90 m/Min.,
  • große Tintenfässer, Farbvarianten,
  • Vier Druckköpfe und unterschiedliche Anschlüsse (z. B. Ethernet)

Einfache Handhabung und leichter Zugriff
Inzwischen sind die geplanten sechs Etikettiersysteme der Serie 2200 in Betrieb; die Bediener waren sofort begeistert: leichter Zugriff, einfache Bedienung, vor allem aber das schnelle Auswechseln der Etikettenrollen und Farbbänder in weniger als 40 Sekunden. Weitere Vorteile liegen darin, dass die Drucker ein optimales, transparentes Management der Kennzeichnungslösung bieten. Das wiederum bedeutet, dass sich damit gleich doppelt rechnen lässt: wirtschaftlich durch höhere Druckleistung und mit Blick auf die Umwelt dank geringerer negativer Auswirkungen. „Das Angebot von Markem-Imaje erfüllte optimal unsere Kennzeichnungsanforderungen. Es erleichtert uns die Produktion erheblich und ist genau die Lösung, die wir gesucht haben”, meint Christer Söderström abschließend.

Passende Anbieter zum Thema

Industrielle Automatisierung, Fälschungssicherheit, Logistikoptimierung, Manipulationsschutz, Qualitätssicherung, Serialisierung, Smart Factory, Track & Trace, Etikettiersysteme, Etikettendrucker, Etiketten, Tintenstrahldrucker, Thermotransfer-Direktdruck
Kennzeichnungslösungen, Continuous Inkjet, CIJ, Thermo-Inkjet, Tintenstrahldruck, Laser, Etikettierung, Thermotransfer-Direktdruck, Primärverpackung, Sekundärverpackung, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Digitaldruck, Domino