FachPack 2013: Die Aussteller haben eingepackt

Messe lieferte Antworten für Verpackungsprofis

Messegeschehen auf der FachPack 2013

In entspannter Atmosphäre genossen 34.598 (2012: 36.986) Verpackungsprofis vom 24. bis 26. September ihre Nürnberger FachPack. Dafür sorgten 1.440 (2012: 1.466) Aussteller auf gleicher Fläche wie im Vorjahr (ca. 54.000 m² netto) mit außergewöhnlichen Produkten und Dienstleistungen rund um Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik.

Rolf Keller, Mitglied der NürnbergMesse-Geschäftsleitung: „Überraschend für uns: Der hohe Anteil von Entscheidern, zuletzt 85 Prozent, stieg auf beeindruckende 90 Prozent. Fast jeder fünfte Besucher ist Mitglied der Geschäftsleitung – ein überzeugendes Qualitätskriterium der FachPack.“

Als eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Verpackung zieht die FachPack immer mehr Verpackungsspezialisten aus den Nachbarländern an. 21 Prozent internationale Gäste – vor allem aus Österreich, der Tschechischen Republik, der Schweiz, den Niederlanden, Italien und Polen – nutzten die drei Messetage zur Information.

Heiko Wenka, Verkaufsleiter Illig Maschinenbau GmbH & Co. KG, Heilbronn (D): „Vor allem bei Verpackungsmaschinen für den Food- und Nonfood-Bereich standen in Nürnberg alle Zeichen auf Investition. Zahlreiche konkrete Angebote wurden angefragt. Noch nie hatten wir so viele polnische Kunden am Stand. Vermisst haben wir allerdings Teile der Automobilzulieferer.“

Das Ranking der besuchenden Branchen liest sich wie folgt: Druck/Papier/Pappe, Nahrung/Genuss, Dienstleister, Kunststoff, Chemie, Maschinenbau, Pharma/Kosmetik, Elektrogeräte und Komponenten, Verpackungslogistik und Lohnverpacker, Metallverarbeitung, Automobilzulieferer sowie Konsumgüter.

Die Aussteller: Großes Lob an die Kompetenz der Fachbesucher
Bestnoten bekam die FachPack 2013 von ihren Ausstellern, die den Gesamterfolg ihrer Messebeteiligung positiv bewerteten und ihre wichtigsten Zielgruppen erreichten (beides zu 96 Prozent). Neue Geschäftsverbindungen knüpften 93 Prozent; über 90 Prozent erwarten ein reges Nachmessegeschäft.

1.440 Unternehmen stellten auf der FachPack 2013 aus, 285 davon zum ersten Mal. Wie stets stark vertreten war die leistungsfähige deutsche Verpackungswirtschaft mit diesmal 1.040 Firmen. 400 Aussteller (28 %) reisten vorwiegend aus den Nachbarländern – den Niederlanden (57), Italien (54), der Schweiz (43), der Tschechischen Republik (42) und Österreich (35) – nach Nürnberg. Die Spezialität der FachPack sind Produkte und Dienstleistungen entlang der Prozesskette Verpackung in den Bereichen Verpackung (678 Aussteller), Technik (531), Veredelung (219) und Logistik (386). Da die FachPack aber „nur“ 1.440 Aussteller hatte, heißt das: Ein gutes Viertel der vorwiegend mittelständischen Unternehmen zeigte Produkte und Dienstleistungen in mehreren Segmenten der Prozesskette Verpackung.

Forum PackBox: Zweite Spielzeit vor vollen Rängen
Die kurzweilige Info-Mischung aus sämtlichen Bereichen der Prozesskette Verpackung kam auch im zweiten Jahr bestens an: 3.635 interessierte Zuhörer, das sind nochmal gut 1.000 mehr als letztes Jahr, verweilten gern im stylishen Forum. Den Akteuren der zweiten Spielzeit rund um den Dreiklang Inspiration – Innovation – Information sei Dank: bayern design, der Bund Deutscher Verpackungsingenieure (bdvi), das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi), der Flexodruck Fachverband (DFTA), die Fachzeitschriften PackReport und Verpackungs-Rundschau, das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik sowie der Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL).

Verpackung ist Kult: Was sonst noch passierte
Bestens gelaunt ging die Branche in ihre 20. FachPack. In der kurzweiligen Eröffnungsshow lud Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky zu einer Zeitreise in die Lebenswelten 2020 ein. Die Mischung aus Science Fiction und Strategie kam an. Der anschließende Comedy-Impulsvortrag „Perspektiven für eine erfolgreiche Verpackungszukunft“ löste vor allem einen Impuls aus: Lachen – begleitet von der Erkenntnis, vieles nicht ganz so ernst zu nehmen.

Neu: Verpackungsgipfel ab 2014 in Nürnberg
Die Verpackungsbranche fühlt sich wohl in Nürnberg – und das künftig nicht nur in den FachPack-Jahren! Ab September 2014 lädt auch der vom Deutschen Fachverlag (dfv) organisierte Verpackungsgipfel nach Nürnberg. Heike Slotta freut das: „Der renommierte Branchenkongress mit Foyerausstellung festigt die enge Verbindung der europäischen Verpackungswirtschaft mit Nürnberg.“

Roboterline KawasakiRöntgenprüfung Ishida Drucker Bluhm Verpackungsfolie Greifer Kennzeichnungstechnik Laser Flüssigkeitsmengenmesser Verpackungsvarianten Flächengreifsystem Verpackungseinheit Roboterline Verpackungsformen Röntgenprüfsystem

Eine Fotostrecke mit Impressionen von der FachPack 2013 finden Sie hier. Drucker Bluhm Verpackungsfolie Greifer Kennzeichnungstechnik Laser Flüssigkeitsmengenmesser Verpackungsvarianten Flächengreifsystem Verpackungseinheit Roboterline Verpackungsformen Röntgenprüfsystem

Passende Anbieter zum Thema

Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie