FMCW Radar-Füllstandmessgeräte mit 24 und 80 GHz Transmitter für Flüssigkeiten und Feststoffe

FMCW Radar-Füllstandmessgeräte von Krohne

Krohne erweitert die Optiwave-Serie von FMCW Radar-Füllstandmessgeräten um sechs neue 24 und 80 GHz Transmitter. Die neuen Geräte sind für Anwendungen mit Flüssigkeiten und Feststoffen in verschiedenen Branchen ausgelegt. Basierend auf über 28 Jahren Erfahrung mit der FMCW-Technologie, wurde jedes Gerät für einen bestimmten Zielanwendungsbereich wie beispielsweise stark bewegte und korrosive Flüssigkeiten, schmale Tanks mit Einbauten oder Pulver und staubige Atmosphäre konzipiert.

Alle neuen Geräte bieten 2-Leiter 4…20mA HART 7 Kommunikation und sind mit einer großen Auswahl von Prozessanschlüssen ab ¾" verfügbar. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine große hintergrundbeleuchtete LCD-Anzeige mit vier Bedientasten, einen Quick Setup-Assistenten für einfache Inbetriebnahme und einen kostenlosen Pactware DTM mit voller Funktionalität aus. Für explosionsgefährdete Bereiche stehen bereits eine Reihe Zulassungen zur Verfügung. Weitere Zulassungen, einschließlich SIL, befinden sich in Vorbereitung.

Neue Geräte für Flüssigkeiten
Optiwave 3500 ist ein 80 GHz FMCW Radar-Füllstandmessgerät für hygienische Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkebranche sowie in der Pharmaindustrie. Es ist verfügbar mit zahlreichen Hygieneanschlüssen, der Messbereich reicht bis zum Prozessanschluss. Dank des schmalen Abstrahlwinkels und der geringen Blockdistanz eignet es sich für die Messung in schmalen Tanks, auch mit Rührwerken.

Optiwave 5400 ist ein 24 GHz FMCW Radar-Füllstandmessgerät für Flüssigkeiten in einfachen Prozessanwendungen in der Chemieindustrie. Es liefert genaue Messwerte in geschlossenen Tanks oder im Freien wie z. B. Flüsse oder Dämme (zur Speisung von Kühlkreisläufen), auch bei schnell ändernden Füllständen.

Optiwave 7400 ist ein 24 GHz FMCW Radar-Füllstandmessgerät für Flüssigkeiten in rauen Umgebungen wie beispielsweise Tanks mit Rührwerken, die korrosive Messstoffe enthalten, oder Nicht-Ex Anwendungen bis +700°C / +1292°F (z. B. flüssiges Salz in Solaranlagen). Dieses für die Branchen Chemie, Petrochemie, Energie sowie Öl und Gas entwickelte Gerät bietet eine umfassende Auswahl von Antennenoptionen wie die bewährte Tropfenantenne oder auch metallische Hornantennen mit Heiz-, Kühl- und Spülsystemen. Für Anwendungen mit korrosiven oder gefährlichen Flüssigkeiten stehen ein Flanschteller oder eine zusätzliche Metaglas-Abdichtung zur Verfügung. Das Schnellkupplungssystem ermöglicht das Entfernen des Messumformers unter Prozessbedingungen. Optiwave 7500 ist ein 80 GHz FMCW Radar-Füllstandmessgerät für die gleichen Branchen und eignet sich für Bedingungen bis +150°C / +302°F, 40 barg / 580 psig. Dank des schmalen Abstrahlwinkels und der vernachlässigbaren Blockdistanz ist es das ideale Gerät für Anwendungen mit Flüssigkeiten in kleinen und schmalen Tanks mit Einbauten wie Rührwerke oder Heizspulen sowie für Tanks mit langen Stutzen. Dieses 80 GHz Radar-Füllstandmessgerät misst sogar durch Tankdächer aus nicht-leitfähigen Werkstoffen. Es zeichnet sich durch eine frontbündige PEEK-Linsenantenne aus und misst den Füllstand eines Produkts von der Antenne bis zum Tankboden über einen Abstand von 100 m / 328 ft.

Passende Anbieter zum Thema

Abfülltechnik, Dosiertechnik, Anlagenbau, Anlagenplanung, Automatisierung, MSR-Technik, Kühlen, Erhitzen, Ventiltechnik, Etikettier- und Ausstattungstechnik, Intralogistik