Antriebstechnik für höchste Hygieneanforderungen der Fleischindustrie

Oberflächenveredelung als wirtschaftliche Alternative zu Edelstahl

Oberflächenveredelung „nsd tupH" von Nord

Besonders hohe hygienische Anforderungen werden an die Anwendungen in der Fleischindustrie gestellt. Nord Drivesystems präsentiert auf der internationale Fachmesse für die Verarbeitung, Verpackung und den Verkauf von Fleisch und alternativen Proteinen Iffa 2022 in Frankfurt sein Antriebsportfolio für die Branche und zeigt, wie die Fleischindustrie mit effizienten, hygienischen und zuverlässigen Lösungen unterstützt werden kann. Zu den Messehighlights gehören der patentierte, wash-down-fähige Getriebemotor Duodrive, die Oberflächenveredelung „nsd tupH“ sowie der neue Safomi-IEC-Adapter für den Einsatz in der Misch- und Rührtechnik.

Für den zentralen Anspruch der Branche, nämlich die Erfüllung höchster Hygieneanforderungen, hat Nord die Oberflächenveredelung „nsd tupH“ entwickelt, die Aluminium ähnlich korrosionsfest macht wie Edelstahl. Die veredelten Oberflächen sind korrosionsbeständig, unempfindlich gegen Säuren und Laugen und überstehen Reinigungsprozesse selbst mit Hochdruckreinigern und aggressiven Mitteln. Es handelt sich hier nicht um eine Beschichtung, denn die Oberflächenveredelung erzeugt eine permanent mit dem Grundwerkstoff verbundene Schutzschicht. So kann nichts abplatzen oder abblättern. Der größte Teil der Antriebstechnik von Nord Drivesystems aus Aluminium ist in „nsd tupH“-Ausführung verfügbar und damit für hygienisch sensible Anwendungen im Food-Bereich geeignet.

Kombination aus Getriebe und Motor

Mit der Oberflächenveredelung ist auch das Duodrive System lieferbar. Der patentierte Getriebemotor im hygienischen Wash-down-Design integriert den hocheffizienten IE5+ Synchronmotor in ein einstufiges Stirnradgetriebe. Das garantiert nicht nur einen kompakten Bauraum und geringe Geräuschemissionen, sondern auch eine große Leistungsdichte und insgesamt hohen Systemwirkungsgrad. Gemeinsam mit der einfachen Inbetriebnahme per Plug-and-Play ergibt sich eine deutliche Senkung der Total Cost of Ownership gegenüber anderen Antriebssystemen.

Antriebstechnik für höhere Betriebssicherheit im Rührwerke

Speziell für Rührwerke hat Nord den Safomi-IEC-Adapter entwickelt. Wird er anstelle eines Standard-IEC-Adapters am Rührwerksantrieb eingesetzt, führt das zu einer höheren Betriebssicherheit und einem geringeren Wartungsaufwand. Vor allem aber verfügt er über ein integriertes Ölausgleichsvolumen. Deshalb kann auf Ölbehälter und -schläuche sowie den leckage- und verschleißanfälligen Wellendichtring zwischen Getriebe und IEC-Zylinder verzichtet werden. Safomi gibt es für Maxxdrive-Stirnradgetriebe in den Baugrößen 7 bis 11 und damit für maximale Abtriebsdrehmomente von 25 bis 75 Kilonewtonmeter. Die kompakte Kombination aus Maxxdrive-Industriegetriebe, Safomi-IEC-Adapter und einem Antriebsmotor reduziert die Anzahl der Verschleiß- und Anbauteile in Mischer und Rührwerksanwendungen. Sie finden Nord Drivesystems auf der Iffa 2022 in Frankfurt am Main in Halle 9.1, Stand B72.
 

Passende Anbieter zum Thema

Antriebstechnik, Sicherheitstechnik, Steuerungstechnik, Software, Visualisierung, Fabrikautomation, Prozessautomation, Bildverarbeitung, Track-Technologie, Robotik
Automatisierungstechnik, Sensoriksysteme, Prozessinstrumentierung, Steuerungstechnik, Industrielle Kommunikationstechnik, Messtechnik, Regelungstechnik, Befehlsgeräte, Meldegeräte, Schalttechnik, Schutztechnik, Antriebstechnik, Gehäuse, Schaltschränke
Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Lödige, Mischen, Granulieren, Coaten, Schüttgut, Feststoffe, Granulate, Pulver, Stäube, Pasten, Schlämme