Spezial-Industrieböden für die fleischverarbeitende Industrie

Ucrete ist ein extrem widerstandsfähiges, langlebiges Bodensystem auf Polyurethanharzbasis

Die Master Builders Solutions-Experten von BASF präsentierten auf der diesjährigen Iffa Ucrete, den leistungsstarken Spezialboden für die Lebensmittelindustrie. Besucher konnten sich über das hochbelastbare und langlebige Polyurethanharzbodensystem informieren, das in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert und seither weltweit im Einsatz ist.

Insbesondere in der fleischverarbeitenden Industrie bestehen hohe Ansprüche an Sauberkeit und Hygiene. Aggressive Reinigungsmittel, intensive und dauerhafte Feuchtigkeit, Fette und heißes Wasser beanspruchen den Boden enorm. Die Flächen sind hohen thermischen, chemischen und mechanischen Belastungen ausgesetzt. Gleichzeitig müssen sie hohe Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen erfüllen. Hier bewähren sich Ucrete- Oberflächenschutzsysteme: Sie verfügen über eine außergewöhnliche Beständigkeit und sind ebenso reinigungsfähig wie Edelstahl. Abhängig von der Schichtdicke sind Ucrete-Böden temperaturbeständig von -40 bis 130 Grad Celsius. Sie sind extrem schlagfest, chemikalienbeständig und rutschsicher, wobei die verschiedenen Rutschhemmstufen individuell von glatt bis hoch rutschfest anpassbar sind.

Die schnelle Verlegung ist insbesondere bei Sanierungsarbeiten ein großes Plus: Ucrete-Bodensysteme härten sehr schnell aus. Zum Beispiel sind Ucrete UD200SR-Spezifikationen erhältlich, die eine Wiederinbetriebnahme bei 10 Grad Celsius nach fünf Stunden ermöglichen. Somit lassen sich in regulären produktionsfreien Phasen komplette Bodensanierungen durchführen, während mögliche Ausfallzeiten in der Produktion minimiert werden. Da sie weder geruchs- noch geschmacksübertragend sind, können Ucrete-Böden sogar während des laufenden Tagesgeschäfts verlegt werden. Sie sind AgBB-konform (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) und mit dem Zertifikat „Indoor Air Comfort Gold“ ausgezeichnet.
 

Stichwörter
BASFIFFA