Tintenstrahldrucker mit praktischen Funktionen

Volltreffer in der Produktion: Alle Linx-Drucker sind besonders „kopfstark“

Bluhm Systeme Tintenstrahldrucker Linx 8920 und Linx 8940

Mit den neuen Tintenstrahldruckern Linx 8920 und Linx 8940 sowie dem Linx 8900, der bereits seit letztem Jahr voll im Einsatz ist, und dem Linx 8910 Dairy Coder für die Molkereiindustrie werden alle Anforderungen abgedeckt. Die neuen Systeme verfügen über nützliche Funktionen und drucken bis zu fünf Zeilen Text, Chargen- oder Seriennummern und Barcodes sowie 2D-Codes. Beim einzeiligen Druck sind Liniengeschwindigkeiten von 6,25 m/s kein Problem. Beim Zweizeilendruck erreicht der Linx 8920 3,64 m/s und der Linx 8940 sogar 4,1 m/s.

Interessant für Unternehmen mit vielen unterschiedlichen Produkten: 50 unterschiedliche Druckinhalte können abgespeichert und jederzeit abgerufen werden. Das spart bei Produktwechseln nicht nur wertvolle Zeit, sondern vermeidet auch Fehler bei erneuter Eingabe.
 Linx CIJ-codierte Müsliriegelveroackung mit dreizeiligem Druck

Praktisch: Batchzähler, Durchsatz/Stunde, Real-Time Anzeige der Zielwert-Erreichung oder Abweichung -  alle wichtigen Leistungsdaten der Produktion sind direkt am bedienerfreundlichen Bildschirm einsehbar. Dadurch werden mögliche Schwachstellen noch schneller erkannt. Auf Basis der erhobenen Daten lassen sich Schlüsse ziehen,  wie die Produktion noch effizienter gestaltet werden kann.

Wie bereits der Linx 8900, drucken auch Linx 8920 und Linx 8940 bei niedrigem Tinten- oder Solventstand  nach einer Niedrigstand-Meldung noch acht Stunden weiter, bevor sie sich abschalten.

Gleichmäßig gute Drucke, auch bei Temperaturschwankungen

Unschlagbar sind die Wartungsintervalle von 18.000 Stunden oder 24 Monaten. Auf einen externen Service-Techniker kann verzichtet werden, denn der Bediener kann mit aktiver Bildschirmunterstützung mit wenigen Handgriffen, ohne Werkzeug, einfach  selbst die Wartung durchführen und das Servicemodul austauschen. Speziell für nassgereinigte oder staubige Produktionsumgebungen verfügt der Linx 8940 über die Schutzart IP65. Alle Linx-Drucker sind „kopfstark“: Der Druckkopf ist vergossen und robust. Es gibt keine Teile, die aus Versehen verstellt werden können. Strahl-Geschwindigkeits- und Temperaturkontrolle sorgen für gleichmäßig gute Drucke, so auch bei Temperaturschwankungen.

 

Gute Gründe für die neue Generation der Linx-89er Baureihe: 

  • Designed for life: Bis auf die Filter überdauern alle Komponenten der Geräte deren gesamten Lebenszyklus.
  • Minimierte Betriebskosten, höhere Produktivzeiten: Druckkopfreinigung maximal  viermal im Jahr notwendig.
  • Einfachste, eigenständig durchzuführende Wartung (erst nach 18 bzw. 24 Monaten).
  • 28 verschiedene Tinten verfügbar
  • Erweiterte Umfeldtemperaturen von 0 bis 50 Grad Celsius
  • Leichte Bedienung, großer Touchscreen und praktische Funktionen wie Verbrauchsmaterialprüfung.
  • Vernetzungsfähig, einfachste Integration in bestehende Umgebungen und spezielle Software wie BluhmWare Cockpit möglich.
  • 8910, 8920 und 8940 weisen Features wie noch höhere Geschwindigkeit, mehr Druckreihen und IP 65-Schutz auf.

Mehr Informationen über die Linx-Drucker finden Sie unter: www.bluhmsysteme.com/linx

Besuchen Sie Bluhm Systeme auf der Fachpack 2016 in Nürnberg in Halle 1, Stand 141.

 

 

Passende Anbieter zum Thema

Etikettendrucker, Etikettiermaschinen, Tintenstrahldrucker, Laserbeschriftung, Thermotransferdrucker, Lebensmittelkennzeichnung, Labeldrucker, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Produkt- und Verpackungskennzeichnung
Kennzeichnungslösungen, Continuous Inkjet, CIJ, Thermo-Inkjet, Tintenstrahldruck, Laser, Etikettierung, Thermotransfer-Direktdruck, Primärverpackung, Sekundärverpackung, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Digitaldruck, Domino