Sichere Verpackungsanlage mit kleiner Aufstellfläche

Hohe Systemleistung und optimierte Ergonomie

Verpackungsmaschine

Als Komplettanbieter für die Abfüll-, Palettier- und Verpackungstechnik unterstützt die Beumer Group ihre Kunden in allen Belangen und liefert nachhaltige Lösungen, alles aus einer Hand. Mit dem Beumer Stretch Hood A hat der Beckumer Intralogistik-Spezialist die bewährte Verpackungsanlage von Grund auf neu konzipiert.

Bei der Entwicklung haben die Spezialisten verschiedene Komponenten analysiert und diese hinsichtlich ihrer Funktion, Anordnung und Ergonomie optimiert. Dazu gehören zum Beispiel eine intuitive Menüführung der Maschinensteuerung über ein Soft-Touch-Panel, ein optimierter, ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz für den Bediener sowie ein materialschonender Transport der Folie in die Anlage mit einem innovativen Folientransportsystem. Die neue Anlage verfügt zudem über eine höhere Systemleistung und benötigt deutlich weniger Aufstellfläche.

Sichere Handhabung
Das Thema Sicherheit bei Transport und Lagerung von auf Paletten gestapelten Produkten wird auch in der Getränke- oder Nahrungsmittelindustrie immer wichtiger. Deshalb hat Beumer eine neue Maschine aus der Produktserie Stretch Hood entwickelt, die für den Anwender im Vergleich zu den anderen Anlagen dieser Baureihe noch praktischer und sicherer zu handhaben ist. Um die Arbeit für das Wartungspersonal zu erleichtern und damit auch eine höhere Verfügbarkeit der Anlage zu gewährleisten, kommt die neue Maschine komplett ohne Bühne und somit ohne Treppe aus.

Instandhaltungsarbeiten wie Wechsel der Messer oder der Schweißbalken erfolgen jetzt auf Bodenniveau. Für diese Tätigkeiten öffnet der Bediener eine Schublade und hat so freien Zugriff auf Messer und Schweißbalken. Zum Schutz des Bedieners wird die Maschine automatisch zum Stillstand gebracht. Es ist nicht mehr notwendig, Baugruppen in Wartungsposition zu fahren. Durch diese schnelle Zugriffsmöglichkeit werden Wartungsarbeiten beschleunigt und das Unfall- und Störungsrisiko minimiert. Konsequent weiter verbessert wurde zum Beispiel auch die Ergonomie der Maschine. Mit wenigen Handgriffen und komplett ohne Werkzeug kann der Bediener die Folie einführen. Rüst- und Umbauzeiten lassen sich somit erheblich reduzieren.

Kompakte Bauweise
Ein weiterer Vorteil liegt in der kompakten Bauweise und der damit einhergehenden geringen Bauhöhe und Aufstellfläche. Mit einem neuartigen, materialschonenden Folientransportsystem wird die zuvor erstellte Folienhaube der Anlage zugeführt. Auf dem Weg zur Reff- und Stretcheinheit kühlt die Schweißnaht der Folienhaube bereits ab, so dass diese ohne Zeitverlust gerefft werden kann. Damit sind weder eine energieaufwändige Kühleinheit noch zeitraubende Kühlzeiten erforderlich. Die Paletten können in einer schnelleren Taktung verpackt werden. Das reduziert Stillstandzeiten und sorgt zudem für eine höhere Verpackungsleistung bei geringerem Energieverbrauch.

Ergonomisches Arbeiten
Die Entwickler haben weiterhin die Schnittstelle Mensch-Maschine verbessert, um dem Bediener ein noch ergonomischeres Arbeiten zu ermöglichen. Dazu setzt der Intralogistik-Spezialist mit dem Beumer Group Human Machine Interface (HMI) ein neu entwickeltes Bediengerät mit optimierter Benutzeroberfläche und grafischer Navigation ein. Mit diesem leicht verständlichen und intuitiven Interaktionskonzept lassen sich die Arbeitsabläufe effizient gestalten. Und weil der Bediener schon mit wenig Schulungsaufwand die Maschine sicher steuern kann, spart das Zeit und Kosten. Das sorgt für eine hohe Wirtschaftlichkeit. Mit dem Soft-Touch-Panel erfolgt die Menüführung der Maschinensteuerung über Piktogramme. Über dieses Panel hat der Bediener zudem Zugriff auf alle erforderlichen Schulungsprogramme. Gesteuert wird die Anlage über eine Siemens Simatic S7-300.

Ausgewogene Energiebilanz
Energiesparmotoren und ein geringer Druckluftbedarf sorgen für eine ausgewogene Energiebilanz. Der Druckluftbedarf konnte im Vergleich zum Vorgängermodell signifikant reduziert werden. Aufgrund des U-förmigen Rahmendesigns lässt sich der Beumer Stretch Hood einfach an vorhandene Förderanlagen anbinden. Da die Förderanlage nicht mehr unterbrochen werden muss, sind ein ruhiges Förderverhalten der Palette und die Stabilität der palettierten Waren gewährleistet.

Erhöhte Transportsicherheit
Die Maschine kann mit dem System Opti-Stretch ausgerüstet werden. Dabei wird der aus Edelstahl gefertigte Reffbügel noch enger an das Paket angeschwenkt, wodurch das kontrollierte Abgeben der Folie an das Paket deutlich verbessert wird. Das steigert die Systemverfügbarkeit und verbessert das optische Erscheinungsbild. Durch die glatte Oberfläche der transparenten und hochflexiblen Folie ist die palettierte Ware gut sichtbar. Die Folienverpackung schützt die Ware vor Witterungseinflüssen, Wasser, Staub und Insekten. Außerdem wird die Transportsicherheit deutlich erhöht.

Um verschiedene Folien verarbeiten und verschiedene Verpackungsverfahren wie Unterstretch oder Regallagerstretch realisieren zu können, kann die neue Anlage mit dem Multistretchsystem ausgerüstet werden. Der Anwender erhält außerdem zu dieser Anlage ein e-Learning-Programm, das sich auf einem USB-Stick befindet. Die Mitarbeiter können sich somit unmittelbar in der Bedienung der neuen Anlage schulen. Das stellt eine flexible und schnelle Einarbeitung sicher.

Passende Anbieter zum Thema

Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie, Nahrungsmittelhandwerk, Automatisierung, Hygiene, Gewichtsgenauigkeit, Modularität, Füllmaschinen, Teigportionierer, Förderkurve, Abfülltechnik, Dosiertechnik, Waagen
Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie

Special: Schüttguttechnik

Die Fachmesse Powtech 2020 findet als Special Edition statt

Mit Blick auf die globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie und im engen Dialog mit Ausstellern und Besuchern hat die Powtech die Weichen für das führende Event der Pulver-, Schüttgut- und Maschinenbau-Branche gestellt: Am diesjährigen Termin vom 30. September bis 1. Oktober 2020 startet in Nürnberg mit der „Powtech Special Edition“ ein kompaktes und attraktives Eventkonzept als alternatives, auf die derzeitigen Rahmenbedingungen abgestimmtes Format. Der Veranstalter Nürnberg Messe setzt damit die Ergebnisse einer...