Separatoren und Dekanter reduzieren Abfallmenge

Drop-in-Seminare zeigen erfolgreiche Praxislösungen

Separationsmodul Brew 250

Alfa Laval, Anbieter von Produkten und Modulen für die Bier-, Getränke- und Lebensmittelindustrie, präsentiert eine breite Palette von Innovationen und nachhaltigen Lösungen auf der drinktec.

So erhalten die Besucher die Gelegenheit, mehr über das umfassende Angebot von hygienischen Einzelkomponenten über komplette Prozesslinien bis hin zu den umfassenden After-Sales-Services für maximale Betriebszeit, Verfügbarkeit und Optimierung zu lernen.

Das Industrieunternehmen möchte vor Ort die Ergebnisse intensiver Entwicklungsarbeit der letzten Jahre mit dem Fachpublikum teilen. Gezeigt werden Technologien, deren Fokus auf einen hohen Ertrag bei hochwertigen Lebensmitteln und Getränken, maximale Prozesseffizienz und Zuverlässigkeit bei minimalem Einsatz von Wasser und Energie liegt.

Separatoren und Dekanter reduzieren die anfallende Abfallmenge noch weiter
Beispiele hierfür sind innovative Erfindungen mit neuartigen Produktionsmethoden sowie neue Anwendungen für bestehende Produkte wie Separatoren und Dekanter, die in der Bierrückgewinnung, der Herstellung von Wein und der Entwässerung von Kieselgur und Biertreber eingesetzt werden, um die Menge der anfallenden Abfälle weiter zu reduzieren.

Mit Innovationen neue Maßstäbe setzen
Ein Highlight ist das Alfa Laval Entalkoholisierungsmodul, das in einem einzigen Prozess gekühltes Bier mit einem niedrigen Alkoholgehalt von unter 0,5 Prozent erlaubt, der mit niedrigen Temperaturen und Drücken und unter minimalem Einsatz von Betriebsmitteln und geringen Kosten abläuft. Zudem dürfen sich die Besucher beispielsweise auf das Brew 250 Separationsmodul für die Klärung und Extrapolierung von so genanntem Craft Beer freuen. Es ist kompakt und hermetisch, ermöglicht eine Trennung mit höherer Effizienz ohne Aufnahme von Sauerstoff und 25 Prozent weniger Stromverbrauch. Zudem präsentiert das Unternehmen neben vielen weiteren Lösungen für die Getränkeindustrie das Überwachungsgerät Rotacheck+, das wie kein anderes eine so hohe Zuverlässigkeit oder Benutzerfreundlichkeit bei der Installation und Überwachung von Tankreinigungsmaschinen bietet.

Drop-in-Seminare zeigen Rezepte für den Erfolg der Kunden
Am 18. September von 9.30 bis 12:00 Uhr veranstaltet Alfa Laval eine Reihe von kurzen Drop-in-Seminaren im Conference Center Halle A3 im 1. Stock im Raum 31, bei denen einige der neuen Technologien, Produktinnovationen und die damit erzielten Ergebnisse präsentiert werden. Unter anderem geht es um neue Möglichkeiten zum Erhitzen und Kühlen von viskosen Lebensmitteln und Getränken, schnelle, hygienische Bag-in-Box Füller, Innovationen, die Energieeinsparungen beschleunigen und den Wasserverbrauch senken sowie eine Verbesserung der Anlagenleistung und Reduzierung des Wasserverbrauchs durch die Optimierung der Ventil-, Automatisierungs- und Tankreinigungsleistung.

Besuchen Sie Alfa Laval in Halle A3 am Stand 323.
 

Passende Anbieter zum Thema

MES, Prozessindustrie, Produktionsmanagement, Lebensmittelindustrie, Automatisierung, Produktionssteuerung, Fertigungs-IT, Echtzeitüberwachung, Qualitätsmanagement, Betriebsdatenerfassung, Produktionsplanung, HYDRA X for Process