Ressourcensparende Ventil- und Reinigungstechnik

Aspetische Doppelsitzventile mit Leckageerkennung

Ventilknoten

Großer Öffnungshub für optimalen Produktdurchsatz und geringe seitliche Anströmflächen sind die Vorteile der Doppelsitzventile Gembra von Kieselmann. Möglich ist dies durch die Membranabdichtung dieser Ventile, die außerdem für eine kontaminationsfreie, aseptische Funktion sorgt. Eine Sterilbarriere sorgt dafür, dass feindliche Medien zuverlässig getrennt werden. Abgerundet wird das Sicherheitskonzept durch einen Anschluss zur Leckageerkennung sowie Temperaturüberwachung. Der großzügige, glatte Innenraum sorgt für eine hervorragende Reinigungsfähigkeit. Ein weiterer Vorteil sind die geringen Kosten bei der Wartung dieser Ventile. Gembra Ventile sind als Einsitz-, T-Ventile, Doppelsitz-, Tankauslauf- und Tankauslaufdoppelsitzventil erhältlich. Das Unternehmen baut und installiert aseptische Ventilknoten nach Kundenwunsch.

Molchtechnik im Einsatz
Ressourcen sparen ist auch aus wirtschaftlicher Sicht so aktuell wie nie zuvor. Für Prozessanlagen ist die aseptische Molchtechnik ein wesentlicher Baustein, um dieses Ziel schnell zu erreichen. Durch die Entleerung der Produktleitungen mittels sogenannter „Molche“ lässt sich wertvolles Produkt und Reinigungsmedium sparen. Des Weiteren sorgt die Molchtechnik für verkürzte Prozesse. Für die nötige Sicherheit wird Gembra-Ventiltechnik mit speziell für den aseptischen Einsatz neu entwickelten Molchstationen eingesetzt. Molchanlagen amortisieren sich in kürzester Zeit und sind eine hervorragende Möglichkeit, Produktionskosten zu senken. Auf der Technopharm kann man die aseptische Molchtechnik in Aktion sehen und ausführlich Information über die Vorteile für die eigene Produktion erhalten.

Rotationsreiniger spart Ressourcen und Zeit
Die Reinigung von Prozessanlagen und Tanks gewinnt bei den meisten Unternehmen aus Gründen der Produktsicherheit immer höhere Priorität. Für Tanks und Behälter stellt das Unternemen ein umfangreiches Programm leistungsfähiger Sprühköpfe, Rotationsreiniger und Zielstrahlreiniger her. Auf der Technopharm ist unter anderem der Rotationsreiniger Dunos live und in Aktion zu sehen. Genauso wie die Zielstrahlreiniger Dunos werden diese Rotationsreiniger hydraulisch über Turbinen angetrieben. Gezielt geht dieser Reiniger mit Hilfe einer kraftvollen mechanischen Reinigungswirkung gegen Krusten und Beläge vor. Des Weiteren erreicht er bei kontrolliertem Masseneinsatz eine hohe Reinigungswirkung in großvolumigen Behältern. Das für den individuellen Prozess selektiv optimierbare Sprühbild sorgt mit dem Einsatz nur eines Reinigers für die gewünschten Ergebnisse. Mit wenig Menge viel erreichen ist die einzigartige Stärke dieses Rotationsreinigers, der damit hilft, wertvolle Ressourcen und Zeit zu sparen.

Besuchen Sie Kieselmann auf der Technopharm in Halle 6 am Stand 6-121.