Neue Steuerung für Delta-Roboter senkt Kosten

Höhere Produktivität durch überarbeitetes Design

Gemini 4

Bosch Packaging Technology präsentiert mit Gemini 4 eine neue Hardware-Plattform und Softwaresteuerung für Delta-Roboter. Mit Produktivitätszuwächsen durch höhere Geschwindigkeit und schnellere Umstellungen trägt die Plattform zur Senkung der Gesamtbetriebskosten von automatisierten Fertigungslinien bei.

Die Hardwarekomponente bietet eine verbesserte Architektur und integriert standardisierte Industriegeräte der deutschen Automationsspezialisten Bosch Rexroth und Beckhoff. Bediener können jetzt über die vereinfachte Gemini 4-Steuerung bis zu acht Delta-Roboter und 16 Transportbänder gleichzeitig steuern,  was die Anlageneffizienz maximiert. 

Die neue Steuerung erhöht die Beschleunigung und Pick-Raten von Delta-Robotern, so dass Hersteller nun die Präzision ihrer Abläufe zu verbessern und die Geschwindigkeit ihrer Fertigungslinien um bis zu 25 Prozent zu steigern können. Produkte werden schonender gehandhabt, Prozesse sollen zuverlässiger laufen und eine hohe Qualität sicherstellen.
 
Mit der neuen Gemini 4-Steuerung und der schnelleren Hardware benötigen Hersteller keine Mehrfach-Greifköpfe mehr, um die Leistung ihrer Anlagen zu steigern. Unabhängig von der Verpackungsgröße und -form wird stets derselbe Greiferkopf verwendet, wodurch Stillstandszeiten bei Produktwechseln entfallen. Dieser Gesamtzuwachs an Produktivität bedeutet geringere Kosten pro Pick. Zusätzlich benötigt die neue Steuerung durch die höhere Pick-Dichte im Vergleich zu früheren Versionen weniger Stellfläche, sodass Platz für zusätzliche Roboter zur Verfügung steht.
 
Ein weiterer Vorteil der Gemini 4-Plattform ist die hohe Bedienerfreundlichkeit sowohl bei der Einrichtung als auch im Betrieb. Die Benutzerschnittstelle (Human Machine Interface – HMI) kann Anweisungen für die Produktion mehrerer Produkte speichern. Dies beschleunigt die Einrichtung und reduziert die Wechselzeit von zwanzig auf lediglich eine Minute (einschließlich Greiferwechsel). Die Benutzeroberfläche der Software ähnelt den bisherigen Gemini-Versionen, sodass mit dem System vertraute Bediener sie mit minimalem Schulungsaufwand verwenden können. Diese Hardware-Plattform kommt auch bei anderen Bosch-Maschinen zum Einsatz. Kunden mit mehreren Bosch-Lösungen können ihren Ersatzteilbestand reduzieren, da dieselben Komponenten für mehrere Steuerungen verwendet werden können. Dies schlägt sich in geringeren Festkosten und weniger Schulungsaufwand nieder, wodurch die Gesamtbetriebskosten gesenkt werden.
 
 

Passende Anbieter zum Thema

ifm, Sensor, Prozesssensor, Füllstandsmessung, Durchflussmessung, Strömungssensor, Drucksensor, Ventilsensor, Automatisierung, IO-Link, Industrie 4.0
Anlagenbau, Prozesstechnik, Automatisierung, Visualisierung, Engineering, Consulting, Hygienic Design, Montage Anlagen, Rohrleitungsbau, Thermische Produktbehandlung, Turn Key Projekte, Wartung und Instandhaltung