Flachdichtungen bieten mehr Sicherheit in der Lebensmittelproduktion

Hochbeständig und für Lebensmittel zugelassen

"Sili-Blue“-Flachdichtungen bieten in der Lebensmittelproduktion mehr Sicherheit

Immer wieder sorgen Rückrufaktionen für Aufsehen. Viele dieser Rückrufe wären vermeidbar, wenn der Defekt eines Bauteils in der Produktionsanlage sofort erkannt würde. Die Flachdichtung „Sili Blue“ von Resogoo setzt genau hier an: Blaue Partikel, die sich nach Überschreiten der Standzeit lösen, sind im Rahmen der Qualitätssicherung sehr leicht zu erkennen. Damit bietet sie Lebensmittelproduzenten ein hohes Maß an Sicherheit. „Weiße oder transparente Partikel, die sich von herkömmlichen Dichtungen lösen, wenn sie porös werden, lassen sich in Milch oder Milchprodukten kaum identifizieren“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von Resogoo. „‚Sili Blue‘ sorgt dafür, dass die Qualitätssicherung Dichtungsdefekte per Inaugenscheinnahme oder via Lasereinsatz sofort erkennt – noch bevor es zu gravierenden wirtschaftlichen und Imageschäden kommt.“

Die Flachdichtung „Sili Blue“ besteht aus weichem Silikon und ist in einem Shorehärte-Spektrum von 20 A bis hin zu 60 A erhältlich. Das Blau ihrer Farbe entspricht RAL 5002. Temperaturbeständigkeit ist von minus 40 bis plus 200 Grad Celsius gegeben, kurzfristig sogar bis 230 Grad Celsius. Das Material verfügt zudem über eine hohe Beständigkeit gegenüber Ozon, Oxidation, UV-Licht, Koronaentladung, ionisierende Strahlung und Verwitterung im Allgemeinen. „Sili Blue“ besitzt alle relevanten Lebensmittelzulassungen (FDA 177.2600, BfR XV, EG-Verordnung 1935/2004) und darüber hinaus die Trinkwasser-Zulassung „Water Regulations Advisory Service“ (WRAS) nach dem britischen Standard BS 6920 in einem Temperaturbereich bis zu 85 Grad Celsius. Die Dichtung mit Shorehärte 60°A erfüllt zudem die Vorgaben der Schweizer Bedarfsgegenstände-Verordnung SR 817.023.21 vom 16. Dezember 2016 (Stand 1. Mai 2017).
 

Stichwörter
DichtungenResogoo

Special: Schüttguttechnik

Die Fachmesse Powtech 2020 findet als Special Edition statt

Mit Blick auf die globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie und im engen Dialog mit Ausstellern und Besuchern hat die Powtech die Weichen für das führende Event der Pulver-, Schüttgut- und Maschinenbau-Branche gestellt: Am diesjährigen Termin vom 30. September bis 1. Oktober 2020 startet in Nürnberg mit der „Powtech Special Edition“ ein kompaktes und attraktives Eventkonzept als alternatives, auf die derzeitigen Rahmenbedingungen abgestimmtes Format. Der Veranstalter Nürnberg Messe setzt damit die Ergebnisse einer...