Elektrohubwagen und -stapler aus Edelstahl für den Transport in Molkereien

Elektrohubwagen und -stapler aus Edelstahl

Die Anforderungen in der Lebensmittelproduktion sind so unterschiedlich wie die zu verarbeitenden Produkte selbst. Eine besondere Rolle nimmt der Transport innerhalb von Molkereien ein. Hier sind zum einen hygienische Vorschriften kompromisslos einzuhalten, sowohl während des Transportes als auch bei der Reinigung der Flurförderzeuge. Zum anderen sind auch sehr spezielle Güter wie Käsehorden zu transportieren und müssen in der Produktion auch bewegt werden. Auf diese Herausforderungen in der Lebensmittelproduktion von Molkereien spezialisiert ist EAP Lachnit mit seinen Elektrostapler und Elektrohubwagen in Edelstahlausführung.

Zum einfachen aber zügigen Be- und Entladen von Paletten eignet sich der Elektrohubwagen 411 K. Ein- und Ausfahrrollen sorgen dafür, dass Paletten oder auch Käsehorden problemlos aufgenommen werden können. Der Hubwagen verfügt über eine hohe Standsicherheit durch Mittelradantrieb mit Kegelradgetriebe. Die Bedienung erfolgt über eine Sicherheitslenkdeichsel, welche alle Steuer- und Bedienungselemente enthält. Die Traglast beträgt 2.000 Kilogramm, die Hubhöhe bis zu 205 Millimeter (optional bis 300 Millimeter). Dank eines geringen Wenderadius ist der Hubwagen auch auf engem Raum einsetzbar. Für den Einsatz in Molkereien mit hoher Luftfeuchtigkeit und salzhaltiger Luft ist der Schlüsselschalter mit Gummiabdeckung versehen und die Steuerung sowie Batterie und Hydraulikaggregat mit einem wasserdichten Edelstahlgehäuse ummantelt, das Schutzart IP66 erfüllt. Der verwendete Werkstoff Edelstahl sowie die mit Glasperlen gestrahlte Oberfläche ermöglichen eine einfache und gründliche Reinigung.

Gerade in der Käseproduktion sind sehr spezielle Eigenschaften bei Elektrostaplern gefragt. Sie werden vom Transporter zum Handlinggerät. EAP Lachnit ermöglicht dies mit Sonderausführungen wie hydraulische Klammer- und Wendeeinrichtungen für die Elektrostapler Typ 420 und 422. Beide Staplertypen sind eine gute Wahl, wenn mehr Hub erforderlich ist oder schwerere Lasten zu bewegen sind. Die Übertragung der Antriebs- und Bremskräfte erfolgt bei beiden Staplern durch ein großes Antriebsrad, das gleichzeitig einen ruhigen und sicheren Fahrbetrieb ermöglicht. Die Funktionen Fahren, Heben und Senken kann der Bediener per Deichselschalter wählen. Aus Sicherheitsgründen erfolgt nach Loslassen der Handdeichsel das selbständige Anhalten.

Der Elektrostapler Typ 420 ist mit einem stabilen Zweifachmast ausgerüstet, der eine optimale Durchsicht auf die Ladung erlaubt. Er hebt bis zu 2.000 Kilogramm und fährt Traglasten in eine Höhe von maximal 4.000 Millimeter. Typ 422 schafft eine Traglast von 1.250 Kilogramm und hebt diese bis zu 1.600 Millimeter (mit Teleskop bis zu 2.500 Millimeter). Seine Hebeausstattung ist ein Mittelmast, der eine schnelle und gründliche Reinigung ermöglicht. Ein großer Lenkeinschlag und volle Bewegungsfreiheit nach beiden Seiten machen die Stapler sehr wendig; der Kegelradantrieb sorgt gleichzeitig für eine hohe Standsicherheit. Auch bei diesen Typen ermöglichen die polierten Edelstahloberflächen eine einfache Reinigung. Unempfindliche Oberflächen sowie die Kapselung wichtiger Komponenten erlauben beispielsweise den Einsatz von Reinigungsmitteln. Auch der Einsatz in Nass- sowie in Kühl- und Tiefkühlbereichen ist problemlos möglich.
 

FoodJobs