Effiziente und nachhaltige Streckblasmaschinen

Tüv Süd Zertifikat: Energieeffiziente Anlagentechnik

Tüv Süd-Zertifikat "Energieeffiziente Anlagentechnik"

Generell bezieht KHS vor jeder einzelnen Neuentwicklung Kundenwünsche in die Planung mit ein. So gab es auch vor der Entwicklung der neuen Streckblasmaschinen-Generation Innopet Blomax Serie IV eine weltweite Analyse zur Thematik: „Was muss eine optimale Streckblasmaschine bieten?“

Einhellige Kommentare lauteten: Von höchster Priorität ist die Herstellung von Premium-PET-Flaschenqualitäten bei Realisierung eines energiesparenden Produktionsprozesses, dem minimalen Materialeinsatz sowie der optimalen Anlagenausnutzung. Die neue Streckblasmaschinen-Generation übertrifft Ergebnisse der bislang im Markt befindlichen, auf fast 40-jährigem Know-how aufbauenden Corpoplast Streckblastechnik um einiges und erfüllt Marktforderungen zu Nachhaltigkeit und reduzierten Gesamtbetriebskosten auf höchstem Niveau.

49 Prozent Energieeinsparung bei Kühlleistung
Bestätigt wurde das erst kürzlich durch das Tüv Süd-Zertifikat „Energieeffiziente Anlagentechnik“. Zahlreiche Testläufe bestätigten, dass die neue Serie sehr hohe Energieeinsparungen erzielt: Im Praxisbetrieb werden gegenüber der Vorgängertechnologie Einsparungen von bis zu 40 Prozent beim Blasluft-Verbrauch, bis zu 43 Prozent bei der elektrischen Leistung und bis zu 49 Prozent bei der Kühlleistung realisiert. Die Werte gestalteten sich im Praxistest sogar noch besser als von KHS vorab an die Branche kommuniziert. Damit verdeutlichte das Unternehmen, dass Prognosen nicht nur erfüllt, sondern sogar noch getoppt werden.

Für die hohe Einsparung bei elektrischer Leistung und Kühlleistung sorgt bei der neuen Serie IV insbesondere der neue Ofenbereich. Für ihn wurde eine neue Heiztechnologie entwickelt. Die Aufheizung von Preforms erfolgt anstatt durch klassische Infrarot-Strahlung nun mittels kurzwelliger Infrarot-Strahlung Near Infra Red (NIR). Mit der kurzwelligen Strahlung ist eine äußerst intensive Durchdringung der Preformwand verbunden, die durch die Führung der Preforms innerhalb einer geschlossenen, rundum reflektierenden Ofenkammer nochmals verstärkt wird. Als Nebeneffekt ergibt sich bei der Nutzung von Near Infra Red, dass kaum Oberflächenwärme entsteht. Folge: Eine kontrollierte Abkühlung durch Luftströmung/Absaugung genügt. Die ehemals nötige Wasserkühlung entfällt.

Der hervorragende Wert beim Druckluftverbrauch ist vor allem der gezielten Umgestaltung des Ventilblocks bei der neuen Streckblasmaschinen-Generation zu verdanken. Das Totraumvolumen (Volumen an Luft, das auf Hochdruck gebracht wird, aber nicht dazu verhilft, die PET-Flasche zu formen) reduziert sich im Vergleich zur Serie III um ca. 30 Prozent.