Peterstaler Mineralquellen füllt in neu entwickelte Glasflaschen ab

Reibungslos bis ins Supermarktregal

Von 0,25 bis 1 Liter: Peterstaler bietet verschiedene Flaschenformate an

Über 14.000 PET-Flaschen- und 7.000 Preform-Designs hat KHS mit seinem Programm Bottles & Shapes bereits entwickelt. Nun hat der Systemanbieter seine ganzheitliche Beratungskompetenz zur Behälterentwicklung erweitert und bietet diese auch für Dosen und Glas an. Eine wichtige Rolle für Abfüller spielen dabei vor allem zügige und zuverlässige Formatumbauten innerhalb der Linie. KHS bietet diese Sicherheit bei der Einführung neuer Produkte, wovon sich nun auch die Peterstaler Mineralquellen GmbH aus Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald überzeugen konnte. Nach der Investition in eine neue Glaslinie 2015 entschloss sich das Unternehmen zuletzt, neue Glasflaschen für die Abfüllung von Wasser einzuführen. Bei der erfolgreichen Umsetzung des Projekts hatte der Dortmunder Systemanbieter erneut einen entscheidenden Anteil.

Der Ansatz war dieses Mal ein anderer: Normalerweise ist KHS am Entwicklungsprozess neuer PET-Flaschen, im gemeinsamen Austausch mit seinen Kunden, beteiligt. In diesem Fall war im Behältersegment Glas die entsprechende Form nun bereits vorgegeben: Peterstaler hatte sich für neu gestaltete Glasflaschen der Genossenschaft Deutscher Mineralbrunnen (GDB) entschieden. „Der Trend geht wieder zu Glas, besonders in der Mineralbrunnenbranche steigt der Anteil“, sagt Wolfgang Sum, Technischer Leiter bei Peterstaler. „Es wird wieder mehr auf Qualität, Wertigkeit und Regionalität geachtet. Denn die Abfüllung in Glas lohnt sich aufgrund des höheren Gewichts beim Transport und den damit verbundenen Mehrkosten nur in einem Radius von 200 Kilometern unseres Standortes.“ Auch aus diesem Grund habe man sich entschieden, sein Portfolio zu erweitern.

Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher im Fokus

Bei der Einführung der neuen Flaschenformate standen vor allem die Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher im Vordergrund. „Es gibt beispielsweise immer mehr Single-Haushalte, und viele Menschen haben keine Lust mehr, schwere Kisten zu schleppen“, sagt Sum. Um diese Zielgruppe anzusprechen, entschied sich Peterstaler für die Abfüllung in neue sogenannte Pool-Flaschen der GDB: eine 1-Liter-Flasche im Sechser-Kasten für Single-Haushalte. „Der ist praktisch und lässt sich leicht tragen und transportieren“, so Sum. Auch in 0,5- und 0,7-Liter-Flaschen füllt der Mineralbrunnen ab.

Schon 2015 investierte Peterstaler in eine neue Glaslinie des Dortmunder Systemanbieters. Der Wunsch nach neuen Flaschenformaten rief im Herbst 2017 erneut die Experten von KHS auf den Plan, die das Projekt im Rahmen des ganzheitlichen Beratungsangebots Bottles & Shapes umsetzten. „Das bedeutete in diesem Fall, dass die fertige Flasche auf die Linie adaptiert und diese so umgebaut wird, dass der Wasserkasten am Ende reibungslos im Supermarktregal steht“, sagt Armin Wille, Leiter Servicevertrieb bei KHS.

Komplette Linie auf Verarbeitung der neuen Glasflaschen abgestimmt

Die Abfüllung in die neuen Glasflaschen bedingte die Abstimmung der kompletten Linie vom Auspacker, dem Flaschentransportsystem, dem Füller, der Etikettiermaschine bis hin zum Einpacker. Im Frühjahr 2018 wurde schließlich die erste Flasche abgefüllt. Neben einer Anpassung der Hardware programmierte KHS auch die Software für die gesamte Anlage neu, sodass Umrüstungen sozusagen per Knopfdruck und innerhalb kürzester Zeit möglich sind. „Der Bediener muss jetzt so wenig wie möglich eingreifen und weiß, was er zu tun hat, sodass am Ende das Ergebnis bei der Abfüllung immer das gleiche ist. Da haben wir großen Wert drauf gelegt“, sagt Sum. Zurzeit liege man beispielsweise zwischen der letzten 0,7-Liter-Flasche und der ersten 1-Liter-Flasche beim Verlassen der Etikettiermaschine bei einer Umrüstzeit von circa 45 Minuten.

Überzeugt hat Peterstaler auch die Nachhaltigkeit der KHS-Linie. „Unsere Primärheizung für die Flaschenreinigung wird noch mit Öl betrieben. Dort haben wir beispielsweise Einsparungen von bis zu 35 Prozent, wir verbrauchen weniger Frischwasser und haben damit weniger Abwasser. Zudem hat sich unser Stromverbrauch um bis zu 55 Prozent reduziert. Da hat sich einiges getan“, sagt Sum.

Langjährige Partnerschaft zwischen Peterstaler und KHS

Neben den schnellen Umrüstzeiten und einem niedrigen Energieverbrauch spielten für Peterstaler auch der Service und die Wartung eine wichtige Rolle. „Viele Dinge stehen und fallen mit Menschen. Als wir den Vertrag für die damalige Anlage unterschrieben haben, habe ich gesagt: ‚Wir gehen jetzt eine neue Partnerschaft ein‘“, sagt Sum. Und mit dieser Partnerschaft ist Peterstaler vollkommen zufrieden, wie er betont. „Ich bin jetzt 30 Jahre im Unternehmen. Als ich kam, gab es schon Maschinen von KHS. Das sagt eigentlich alles.“ Neben der Glaslinie setzt der Mineralbrunnen zudem beim Streckblasen von PET-Flaschen auf Technik des Dortmunder Systemanbieters und auch hier auf das Programm von Bottles & Shapes. „Wir haben 2004 erstmals gemeinsam eine PET-Flasche entworfen“, erzählt Wille. Im Laufe der Jahre habe KHS für Peterstaler diese Behälter kontinuierlich weiterentwickelt. „Hier konnten wir insbesondere im Bereich Lightweight den Materialeinsatz und damit die Kosten beim Kunden auch in diesem Bereich deutlich senken“, betont Wille.

Die Installation der Linie 2015 und die Umbauten im vergangenen Jahr waren laut KHS-Gebietsinspektor Roland Streng allerdings eine Herausforderung. „Die Produktionshalle hat den Charme, dass sie im zweiten Stock liegt. Wie schon bei der Installation der Glaslinie mussten auch bei der Umrüstung die schweren Formatteile mit einem Autokran über das Dach eingebracht werden“, sagt Streng, der die Arbeiten salopp so umschreibt: „Wir haben es geschafft, in einer Telefonzelle eine Anlage hineinzustellen. Die Fläche ist mit 600 Quadratmetern nicht sehr groß. Es war alles sehr eng. Aber es hat geklappt.“
 

Passende Anbieter zum Thema

Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie, Nahrungsmittelhandwerk, Automatisierung, Hygiene, Gewichtsgenauigkeit, Modularität, Füllmaschinen, Teigportionierer, Förderkurve
Dosierpumpe, Abfüllpumpe, Schlauchbeutelabfüllung, Hygienic Dispenser, Pumpen für Lebensmittel, Abfüllmaschine, Abfüllanlage, Lebensmittel abfüllen, Lebensmittel dosieren, Pumpe lebensmittelecht