G+G Convenience investiert in neue Verpackungslinien für Chicken Nuggets

Doppelt hält besser: Gewichtskontrolle an zwei Stellen

Die beiden Mehrkopfwaagen CCW-RV beschicken zwei parallel verlaufende Verpackungslinien

Chicken Nuggets sind bei den Verbrauchern heiß begehrt. Im Ranking der beliebtesten Tiefkühlprodukte der Deutschen rangieren sie sogar noch vor den Fischstäbchen. Der Lebensmittelproduzent G+G Convenience muss eine stark steigende Nachfrage nach Chicken Nuggets bedienen und investierte deshalb in leistungsstärkere Maschinen für die Abfüllung und Verpackung. Mit neuer Technik von Ishida konnte der Ausstoß fast verdreifacht werden. G+G Convenience produziert die Chicken Nuggets für verschiedene Handelsketten, die sie dann unter ihren eigenen Marken vertreiben. Angesichts einer wachsenden Zahl von Bestellungen beschloss der Hersteller in 2017 die Modernisierung der Verpackungstechnik. Es galt eine an die Kapazitätsgrenzen gelangte und in die Jahre gekommene Linie zu ersetzen. Speziell die darin integrierte Mehrkopfwaage konnte den Ansprüchen nicht mehr genügen und ließ sich zudem immer schwieriger mit Ersatzteilen versorgen.

Wiegetechnik für die Abfüllung und Qualitätskontrolle

An die Stelle der alten Verpackungslinie traten zwei Hochleistungsanlagen mit zentralen Komponenten von Ishida. Zwei Mehrkopfwaagen CCW-RV haben die Aufgabe, die Chicken Nuggets möglichst nah am Zielgewicht und mit vorgegebenen Stückzahlen zu portionieren. Dabei sollte je nach Produktbeschaffenheit (gefrostet oder gekühlt) eine hohe Geschwindigkeit von bis zu 90 Wiegungen pro Minute erreicht werden. Im Rahmen der Qualitätssicherung installierte G+G Convenience darüber hinaus vier Kontrollwaagen Dacs-G, die an zwei Punkten der Linien abhängig vom Prozessschritt das Sollgewicht prüfen.

Die 14-köpfigen Mehrkopfwaagen CCW-RV werden von der Fritteuse in 30-sekündigen Intervallen abwechselnd beschickt. Wiegezellen im Verteilteller regulieren die Zufuhr zu den Radialrinnen für einen gleichmäßigen Produktfluss. Vibrierende Rinnen transportieren die Chicken Nuggets zu den Vorschalen, die das Produkt kurz aufnehmen und dann an die darunter befindlichen Wiegeschalen weitergeben. Sobald eine Wiegeschale leer ist oder mehr Produkt benötigt, geht ein Signal an die entsprechende Vorschale. Der Mikroprozessor berechnet in Sekundenbruchteilen die optimale Teilmengenkombination für das Zielgewicht.

Stückzahl muss immer stimmen

Unterhalb der Mehrkopfwaagen werden die Produkte in einer Sammelspeicherschale zusammengeführt und direkt in Schlauchbeutel abgefüllt. Die Verpackungsformate variieren zwischen 10 und 20 Stück Inhalt und haben Füllgewichte zwischen 250 und 500 Gramm. Basierend auf dem Gewicht eines einzelnen Nuggets von 19,5 Gramm wird eine Obergrenze für das Füllgewicht bestimmt, die sicher stellt, dass die vorgegebene Stückzahl immer erreicht wird. In seltenen Fällen kann ein Chicken Nugget zu viel, aber niemals einer zu wenig enthalten sein. Bei Fehlgewichten geht ein Signal an die Schlauchbeutelmaschine, welche einen Doppelbeutel zur Ausschleusung produziert.

G+G Convenience erreicht mit den Ishida Mehrkopfwaagen konstant die gewünschte Leistung von bis zu 90 Takten pro Minute. Das ermöglicht einen Ausstoß von 2,6 Tonnen stündlich gegenüber 1 Tonne früher. „Die Sektionen der Waagen lassen sich einzeln einstellen, so dass die Abfüllung äußerst gleichmäßig erfolgt“, lobt Martin Warzukowski, Abteilungsleiter Convenience. „Eine konstant hohe Leistung ist sehr wichtig. Wir haben Dreischicht-Betrieb und können uns keine Ausfälle erlauben.“

Besonderer Nässeschutz fördert die Hygiene

G+G Convenience verlangte von den neuen Mehrkopfwaagen nicht nur Hochleistung, sondern auch besondere Robustheit. Passend für die starke Beanspruchung durch die gefrosteten Chicken Nuggets wurde stabiles Riffelblech für die Kontaktflächen der Waagen gewählt. Besonders wichtig ist zudem der Schutz vor Feuchtigkeit. Die Mehrkopfwaage Ishida CCW-RV ist wasserdicht zertifiziert gemäß Schutzart IP69K. Sämtliche produktführende Teile der Maschine haben Schutz gegen Wasser bei Dampfstrahlreinigung. Martin Warzukowski: „Der Nässeschutz der Mehrkopfwaagen ist ein bedeutendes Kriterium für unsere Anwendung.“ So können weder feuchte Produkte noch die regelmäßigen Nassreinigungen der Technik Schaden zufügen. Die hygienefreundliche Konstruktion erleichtert das Ablaufen von Flüssigkeiten und verhindert Produktanhaftungen sowie Schmutzablagerungen.

Die befüllten und versiegelten Chicken Nuggets Beutel gelangen über ein Förderband zu einer Kontrollwaage Ishida Dacs-G. Dort wird jede Verpackung auf ihr korrektes Gewicht überprüft und die nicht den Spezifikationen entsprechenden Beutel werden in eine verschlossene Kammer ausgeworfen. Die Kontrollwaage Dacs-G verfügt über eine Hochgeschwindigkeits-Wiegezelle mit einer Genauigkeit von 0,2 Gramm und ein spezielles System zur Kompensation von Bodenvibrationen. Per Knopfdruck lässt sich zwischen zwei Einstellungen wechseln, so dass mit einer Kontrollwaage eine sehr breite Produktpalette kontrolliert werden kann. Außerdem nutzen die robusten Maschinen die Funktion Dislocating Force Limiter (DFL), die bei externen Störeinwirkungen automatisch den empfindlichen Wiegesensor vom Band trennt, bevor er Schaden nimmt. Der Betrieb kann dann sofort wieder aufgenommen werden.

Im nächsten Arbeitsschritt werden die mit Chicken Nuggets gefüllten Beutel in Kartons verpackt, denen zusätzlich Dips beigegegeben werden. Eine weitere Kontrollwaage Dacs-G checkt anschließend das Sollgewicht der verschlossenen Kartons und verschafft die Gewissheit, dass alle Dips tatsächlich enthalten sind. Abgerundet wird die Qualitätskontrolle durch einen integrierten Metalldetektor.

Software für transparente Verpackungsprozesse

Die Kontrollwaagen sammeln in den Produktionslinien eine Vielzahl von Daten zu jeder einzelnen Verpackung. G+G Convenience nutzt diese wertvollen Informationen zur Steigerung der Produktivität. Die webbasierte Software IDCS II (Ishida Data Capture System) verwertet Angaben zu Stillstandzeit, Produktverlust, Leistung oder Qualität. Eine Echtzeitanalyse kann nach Produktchargen, Schichten, Bedienern, Produkten, Maschinen oder Linien erfolgen. Die grafischen Anzeigen und Berichte sind benutzerdefiniert und individuell anpassbar. Bei laufender Produktion lassen sich die Parameter online abrufen und Prozessjustierungen sind direkt möglich. „Weichen die Werte von den Zielvorgaben ab, wird unverzüglich an den entsprechenden Stellschrauben gedreht“, sagt Martin Warzukowski. Relevant sei die Software auch für die Kollegen der Qualitätssicherung. „Mit IDCS II protokollieren wir jede Chicken Nuggets Verpackung und können diese Protokolle bei Bedarf an unsere Kunden weiterleiten“, so Warzukowski.

Fazit

Für G+G Convenience war die Investition in neue Verpackungstechnik für die Chicken Nuggets ein voller Erfolg. Martin Warzukowski bilanziert: „Alle Leistungsvorgaben werden erreicht und die Anlageneffizienz beträgt über 90 Prozent. Von Ishida bekommen wir einen tollen Service auch über die Installation hinaus.“
 

Passende Anbieter zum Thema

Maschinenbau, Nahrungsmittelindustrie, Nahrungsmittelhandwerk, Automatisierung, Hygiene, Gewichtsgenauigkeit, Modularität, Füllmaschinen, Teigportionierer, Förderkurve, Abfülltechnik, Dosiertechnik, Waagen
Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie