Balocco setzt auf nachhaltige Verpackung für Mürbekekse

Der Multipacker von Schubert ermöglicht Balocco, eine nachhaltige Verpackung für Kekse zu nutzen.

Das traditionsreiche Süßwarenunternehmen Balocco hat sich bei der Verpackung seiner neuen Mürbekekse „ZeroPiu" für den Einsatz von nachhaltigen FSC-Kartons entschieden. Mit dem Multipacker von Schubert hat das Unternehmen nun in eine flexible Verpackungsanlage für Schlauchbeutel und Schachteln investiert, die sowohl Papier als auch Kunststoff verarbeiten kann.

Balocco ist die Geschichte einer Familie, die sich seit drei Generationen dafür einsetzt, das Leben von Millionen von Verbrauchern in aller Welt zu versüßen. Die Leidenschaft der Familie Balocco für Süßigkeiten geht auf das Jahr 1927 zurück, als Francesco Antonio seine erste Konditorei in Fossano, im Herzen des Piemont, eröffnete. Heute ist das Unternehmen mit einer Produktions- und Logistikfläche von 75.000 Quadratmetern der zweitgrößte Akteur auf dem heimischen Markt für Frühstückskekse und saisonale Kuchen wie Panettone oder Pandoro für Weihnachten oder Colomba für Ostern.

Im Jahr 2010 startete das Unternehmen einen ehrgeizigen Investitionsplan in neue Technologien, um seine Umweltverträglichkeit zu verbessern. Der Standort Fossano und das Logistikzentrum in Trinità sind mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet, die einen Teil des verbrauchten Stroms selbst erzeugen, während der Rest aus anderen erneuerbaren Quellen stammt. Und nun will das Unternehmen die Verwendung von Plastik in Keksverpackungen deutlich reduzieren, indem es Schlauchbeutel aus Kunststoff durch recycelbare Papierverpackungen ersetzt, wo dies möglich ist.

Flexible Umstellung auf nachhaltige Verpackung

Mit dem Multipacker bestehend aus Flowpacker und Casepacker von Schubert hat Balocco seit August 2021 eine Verpackungslösung, mit der die Umstellung auf eine nachhaltige Verpackung für Kekse flexibel möglich ist. Die Flexibilität der Verpackungsmaschine ist von Anfang an im Design integriert: So lassen sich die Siegeltechnologie, die Produktformate und die Verpackungsmaterialien von den bisher verwendeten Varianten mit nahezu beliebigen und schnellen Formatwechseln auf die innovativsten Lösungen umstellen. Die kurzfristige Reaktionszeit macht diese Verpackungsmaschine zu einer besonders zukunftssicheren und wirtschaftlichen Investition. Eine Ultraschall-Längssiegeleinheit und die fliegende Quersiegeleinheit mit ihren auf die Millisekunde genauen und konstanten Siegelzeiten verschließen die Kunststofffolien schnell und zuverlässig, sind aber auch Garant dafür, in Zukunft papierbasierte Folien in einwandfreier Qualität verarbeitet werden können.

Der Flowpacker ist darauf ausgelegt, unterschiedliche Produktformate flexibel handhaben zu können. Dass die Kekse quadratisch, rund und oval sind, stellt für die Anlage deshalb kein Hindernis dar. Ein Programmwechsel erfordert nur wenige Minuten. Die integrierte Bilderkennung, bestehend aus drei Auflicht-Scannern, erfasst nicht nur die Lage und Position der Produkte, sondern sorgt auch dafür, dass nur einwandfreie Produkte verpackt werden. Bei Verzögerungen an der Linie kann die Zufuhr der Kekse um vier Minuten gepuffert werden, damit der Verpackungsprozess so reibungslos und schnell wie möglich verläuft.

Die 20 T4-Roboter garantieren eine hohe Leistung und schonende Kommissionierung der Produkte, die dann an die beiden integrierten Flowmodule weitergereicht werden. Die Greifer wurden speziell für die vielfältigen Backwaren des Kunden entwickelt: Sie fassen die Kekse zu Stapeln zusammen, die anschließend in die Zuführketten der Flowmodule platziert werden. Auch was die Schlauchbeutelgrößen, Schachtelformate und Kartons angeht, bietet die Anlage die bekannte Flexibilität von Schubert.

Im Anschluss an den Flowpacker übernimmt ein Casepacker die Verpackung der Schlauchbeutel in Schachteln. In sechs Gestellen zum Aufrichten, Füllen und Verschließen läuft der automatisierte Prozess im Takt mit den vorgelagerten Maschinen ab. Fünf Pick-and-Place-Roboter nehmen die Flowpacks auf und stapeln sie auf dem Transmodul zur Vorgruppierung, wonach sie entnommen, in den Schachteln abgelegt und verschlossen werden. Alternativ kann der Multipacker offene Karton-Trays aufrichten, befüllen und anschließend mithilfe des integrierten Flowpackers direkt zu einem Multipack in Schlauchbeutel verpacken.
 

Neue Marktchancen und Wettbewerbsvorteile

Die Gesamtanlage punktet neben der hohen Leistung mit ihrer kompakten Bauweise, die erhebliche Platzeinsparungen ermöglicht. Beispielsweise spart die Schlauchbeutelmaschine gegenüber konventionellen Maschinenlösungen bis zu 70 Prozent Platz in der Produktion. Mit dem Multipacker kann sich Balocco jetzt viel flexibler und dauerhafter den Bedürfnissen von Verbrauchern und Handel anpassen und sich dadurch neue Marktchancen und Wettbewerbsvorteile eröffnen.
 

Passende Anbieter zum Thema

Verpackungsmaschinen, Abfüllmaschinen, Verpackungsanlagen, Abfüllanlagen, Portionspackungen, Babymilchpulver, Gewürze, Instantprodukte
Ishida, Mehrkopfwaagen, Kontrollwaagen, Röntgenprüftechnik, Schlauchbeutelmaschinen, Dichtheitsprüfung, Schalenversieglung, Etikettierer
Gerhard Schubert, Verpackungsmaschine, Verpackungsanlagen, TLM, Getränke, Nahrungsmittel, Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Molkereiprodukte, Pharma, Kosmetik, Technische Artikel
Lebensmittelverpackung, Schlauchbeutelmaschine, Kartonierer, Sammelpacker, Pick-and-Place Roboter, Becherabfüllung, Papierverpackung, Süßwarenherstellung, Nachhaltige Verpackung, Sekundärverpackung
Beutelverpackungsmaschinen, Lebensmittelverpackungsmaschinen, Förder- und Zuführeinrichtungen, Zählsysteme, Thermotransferdrucker, Geräte zur Herstellung von Luftpolsterfolien, Kettenbeutel, Antistatische Beutel, Korrosionsschutzbeutel, Luftpolsterfolie