Pulver- und Schüttguttechnik auf der Powtech 2014

Weltleitmesse für Verfahrenstechnik, Analytik und Handling

Powtech

Auf der vom 30. September bis 2. Oktober 2014 in Nürnberg stattfindende Fachmesse Powtech zeigen über 700 Aussteller aus mehr als 25 Ländern den neuesten Stand der Technik rund um Mischer, Mühlen und Co. Aufgrund der hohen Internationalität und der Vielzahl an Produktneuheiten ist die Fachmesse für Verfahrenstechniker vieler Branchen weltweit ein Pflichttermin unter den Schüttgutevents. Speziell für Ingenieure aus der Pharmazie und der Lebensmittelindustrie lohnt sich auch ein Besuch der parallelen Technopharm.

„Wir freuen uns auf drei ergiebige Messetage in Nürnberg“, sagt Willy Viethen, Projektleiter der Powtech und Technopharm bei der Nürnberg Messe. „Der Trubel in den Hallen wird wieder höchst international sein. Gleichzeitig haben zahlreiche Aussteller Neuheiten im Gepäck. Genau dies sind die Zutaten, die die Powtech seit Jahren zum weltweit größten und spannendsten Schaufenster für die Be- und Verarbeitung von Pulver und Schüttgut machen.“

Auch in diesem Jahr bietet die Fachmesse einen 360-Grad-Blick in die aktuelle Verfahrenstechnik, Analytik und das Handling von Pulver und Schüttgut aus aller Welt. Nirgendwo sonst erhalten Verfahrenstechniker aus der Chemie, Pharmazie, Food- und Feedherstellung bzw. der Verarbeitung mineralischer Grundstoffe einen so umfassenden Überblick über die Neuheiten zum Mahlen, Mischen, Sieben, Dosieren, Fördern und Wiegen. Jeder dritte Aussteller der Fachmesse ist international. Über 200 weitere Aussteller auf der parallel stattfindenden Technopharm ergänzen das Angebot um die neuesten Prozesstechnologien für die Produktion in sterilem Umfeld.

Zahlreiche Neuheiten und Innovationen
Immer wieder hört man, dass die Pulver- und Schüttgutbranche durch keine allzu großen Innovationssprünge geprägt sei. Doch stellen die Aussteller Fachmesse alle anderthalb Jahre zahlreiche Neuheiten vor. Im Jahr 2013 gab über ein Drittel der Aussteller an, eine Innovation zu präsentieren. Auch für den Herbst 2014 sind schon jetzt über 100 Produktneuheiten angekündigt. Jedes Pulver und jedes Schüttgut stellt die Technologie vor unterschiedliche Herausforderungen.

„Was die Powtech so einzigartig macht, ist, dass man hier Ingenieure mit sehr speziellen Lösungen findet“, so Viethen. „Anbieter sind bereit, ihre Lösungen jeweils exakt auf die Anforderungen der Kunden zuzuschneiden. Hier in Nürnberg sprechen Spezialisten mit Spezialisten, um scheinbar unlösbare Probleme lösbar zu machen.“

Energieeffizienz und Automatisierung sind Trends
Einige allgemeine Trends lassen sich dennoch erkennen. Hoch im Kurs stehen derzeit die Themen Energieeffizienz, CO2-Fußabdruck und der Retrofit von Anlagen. Zudem drängen Analytik und Automatisierung immer tiefer in die verfahrenstechnischen Prozesse. Ohne Rezepturverwaltung, Batch-Steuerung und glasklares Tracking und Tracing kommt heute fast keine Anlage mehr aus. Knapp ein Viertel der Aussteller bietet Analytik. Diese große Anzahl spiegelt die herausragende Rolle der Analytik in der Pulver- und Schüttgutverarbeitung wider. Eine optimierte Prozessführung und natürlich auch Qualitäts- und Kostendruck sind die Haupttreiber für eine Partikelanalytik im oder zumindest nahe am Prozess. Rund 150 Aussteller geben den weltweit wohl umfassendsten Überblick über verschiedene Analysesysteme für die Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnik.

Highlights des Fachprogramms
Das diesjährige Messeangebot wird ergänzt durch ein breites Fachprogramm auf beiden Messen. In über 60 Vorträgen informieren renommierte Wissensträger der Branche über die neuesten Trends rund um die Verarbeitung von Pulver und Schüttgut.

Passende Anbieter zum Thema

Edelstahl, Hubwagen, Flurförderzeug, Kippvorrichtung, Hubtisch, Förderband, Palettentransport, Schüttgut
Lödige, Mischen, Granulieren, Coaten, Schüttgut, Feststoffe, Granulate, Pulver, Stäube, Pasten, Schlämme