Gea mit RAC Cooling Industry Award 2020 ausgezeichnet

Contractor of the Year

Gea ersetzte bei Mackie’s in dessen Werk in Aberdeenshire die bestehende Gefrieranlage

Weitere Auszeichnung für den Seriensieger in diesem Wettbewerb, den Maschinen- und Anlagenbauer Gea: Das britische Refrigeration & Air Conditioning Magazin (RAC) hat Gea jetzt mit den RAC Cooling Industry Awards in der Kategorie „Contractor of the Year 2020" geehrt. Die weltweit renommierte Auszeichnung würdigt Unternehmen, die sich in besonderer Weise für umweltfreundliche und innovative Lösungen in der Kälte- und Klimabranche einsetzen. Für Gea, bereits 2018 Gewinner bei den RAC Cooling Industry Awards in der Kategorie „Building Energy Project", war es nicht der einzige Erfolg bei den Awards 2020. Auch in der Kategorie „Building Energy Project of the Year" ging das Unternehmen als Sieger hervor und erhielt das Prädikat „highly commended".

Gea und Quorn Foods: zwei starke Partner in Sachen Nachhaltigkeit

Für Gea ging es bei dem Projekt von Quorn Foods um die Installation eines neuen Verdichters zur Leistungssteigerung - parallel zum Austausch eines defekten Kältesystems während eines geplanten Stillstands im Werk des Lebensmittelherstellers am Standort in North Yorkshire, Großbritannien. Sowohl der Kunde als auch die Juroren der RAC Cooling Industry Awards waren von der Lösung begeistert. Durch die Investition in ein Grasso Conversion Kit (GGCK) profitierte Quorn Foods von einem größeren Kompressor, der veraltete Geräte ersetzte und die Kühlleistung um weitere sieben Prozent erhöhte. Dies verbesserte nicht nur die Effizienz des Standorts, sondern führte auch zu Energieeinsparungen und einer geringeren CO2-Bilanz. Gea rüstete auch das bestehende Steuerungssystem mit einer neuen Omni Retrofit Panel Steuerung (Gorp) auf. Dieses hochmoderne Steuerungs- und Managementsystem sorgt für einen optimalen Betrieb der Anlage.

Während der gesamten Installation arbeitete das Team von Gea Refrigeration Technologies unter großem Zeitdruck, da für alle Arbeiten nur zehn Tage zur Verfügung standen. Gea schloss das Projekt in nur fünf Tagen erfolgreich ab, so dass Quorn Foods die Produktion ohne Unterbrechung des Betriebsablaufs wieder aufnehmen konnte. Die Juroren der RAC Cooling Industry Awards lobten das große Engagement von Gea bei der Preisverleihung, die aus pandemiebedingten Gründen online durchgeführt wurde: „Gea hat großen Weitblick bewiesen und durch sein großes Fachwissen und seine jahrzehntelange Erfahrung in der Kältetechnik eine kostengünstige Lösung für den Kunden innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens gefunden. Darüber hinaus hat Gea auch die Möglichkeit genutzt, die Flexibilität des Betriebs der Anlage zu verbessern und Energieeinsparungen zu realisieren."

Auch der schottische Premium-Eiscreme-Hersteller Mackie's ist von der Gea Lösung beeindruckt

Auch die Jury des RAC Cooling Industry Awards lobte das Projekt für den schottischen Premium-Eiscreme-Hersteller Mackie's und zeichnete Gea dafür mit einem „highly commended" aus. Bei dem Projekt ersetzte Gea den bestehenden Gefrierschrank im Werk von Mackie's in Aberdeenshire durch eine Konstruktion, die ein kohlenstoffarmes, energieeffizientes Kühlsystem mit Ammoniak und CO2 verwendet, das zusammen mit einer Absorptionskältemaschine arbeitet. Es war die erste groß angelegte Eiscreme-Produktionsanlage in Schottland, die Biomasse-Wärme und Absorptionskühlung kombiniert. Diese innovative Lösung half Mackie's, das Vorhaben und das ehrgeizige Ziel einer CO2-Reduzierung von 90 Prozent und einer Energiekosteneinsparung von 70 bis 80 Prozent zu erreichen. Das neue Kältesystem ist eines der fortschrittlichsten in Europa. Die bisher in den Kühlsystemen verwendeten Gase der „Hydrochlorfluorkohlenwasserstoffe" (HFCKW), die ein hohes Treibhauspotenzial haben, wurden in der Lösung von Gea durch Ammoniak ersetzt. Ammoniak ist ein natürliches, umweltfreundliches Kältemittel, das keinen Einfluss auf die globale Erwärmung oder den Ozonabbau hat.
 

Stichwörter
GeaNachhaltigkeit