Domino feiert 35jähriges Firmenjubiläum

Domino Headoffice in Bar Hil.

In diesem Jahr feiert Domino sein 35jähriges Firmenjubiläum. Während dieser Zeit ist das Unternehmen von einem anfänglichen Kleinbetrieb zu einem weltweit operierenden, mehrfach ausgezeichneten Entwickler und Hersteller umfassender Kennzeichnungs- und Drucktechnologien herangewachsen.

Das Unternehmen wurde 1978 von Graham Minto gegründet, der Cambridge Consultants, eine Gruppe renommierter Technologieexperten, verließ um sein großes Ziel, die Nutzung und das Potential der Continuous Inkjet (CIJ) Technologie in industriellen Anwendungen, Wirklichkeit werden zu lassen. Nur ein Jahr später konnte Domino seinen ersten Drucker (Unijet) an Cowells Arrow verkaufen, der diesen für die variable Beschriftung von Bingo-Scheinen nutzte. Diese Partnerschaft markierte den Anfang einer seit nunmehr über 30 Jahre andauernden Geschäftsbeziehung.

In den 80er Jahren, als die EEC-Richtlinie in Kraft trat, die die Kennzeichnung aller verderblichen Waren mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum forderte, stieg die Nachfrage nach Codier- und Markiertechnologie so rasant an, dass erste Niederlassungen gegründet werden mussten. Zum Ende dieses Jahrzehnts war Domino bereits an der Londoner Wertpapierbörse notiert, der 5.000ste Drucker wurde ausgeliefert, das Unternehmen hatte mehrere Auszeichnungen für technologische Innovationen und internationalen Handel erhalten und musste seine Hauptverwaltung sowie die Produktionsstätte in das neu errichtete Gebäude in Bar Hill, außerhalb von Cambridge, umziehen.

Pionierarbeit auf dem Gebiet der CO2-Laser
Die Kombination aus kontinuierlichen Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen sowie strategischen Übernahmen haben in den vergangenen Jahrzehnten zum langfristigen Erfolg des Unternehmens durch zukunftsweisende Technologien, die den Kunden einen echten Mehrwert bieten, beigetragen.
Im Laufe der 90er Jahre stellte Domino seinen ersten Laser-Codierer vor und leistete auf dem Gebiet der CO2-Laser Pionierarbeit. Des Weiteren wurde in dieser Dekade die renommierte A-Serie entwickelt. Mit weltweit mehr als 100.000 Installationen gehört diese heute zu den weltweit meistverkauften Continuous Inkjet-Codierern.

Im Jahr 2010 erfolgte technologieübergreifend die Einführung der i-Tech intelligent Technology Gerätegeneration, die durch produktivitätssteigernde Leistungsmerkmale den Bedarf an technischen Eingriffen reduziert oder gar ausschließt und Routinefunktionen für das Bedienpersonal so schnell, einfach und intuitiv wie nur möglich gestaltet.

Lösungen für jede Anforderung
Technologiekompetenz ist auch heute noch das Herzstück des Unternehmens. Durch kontinuierliche, strategische Sortimentserweiterungen sowie F&E Investitionen ist Domino in der Lage, für jede Codier-, Markier- und Etikettieranforderung vom Produkt bis zur Palette, eine Lösung bieten zu können.
Darüber hinaus sieht das Unternehmen weitere Wachstumsmöglichkeiten im Digitaldruckbereich sowie in der Etikettenindustrie. Basierend auf dem langjährigen Know-how im Bereich der Inkjet-Technologie hat das Unternehmen eine Reihe von Digitaldrucklösungen für Etikettendruck- sowie für VDP-Anwendungen (Variable data printing) entwickelt.

Aufbauend auf dem Erfolg der digitalen Vierfarb-Etikettendruckmaschine N600i, die erstmalig auf der drupa 2012 vorgestellt wurde, setzt die neue Domino Vollfarb-Druckmaschine, die auf der Labelexpo Europe 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt wird, auf modernste Technologien, welche die Produktivität des Flexodrucks mit der Flexibilität des Digitaldrucks kombinieren. Die neue modulare Lösung verfügt über erweiterte Farbfunktionen, die den darstellbaren Farbraum stark ausweiten und dadurch für den Etikettendruck noch umfangreichere Einsatzmöglichkeiten mit sich bringen. Die monochrome VDP-Drucklösung K600i ist für die Integration in vorhandenen Bogendruck-, Rollendruck- und Weiterverarbeitungssysteme gedacht (druckt variable Texte, Nummerierungen, Grafik, lineare und 2D Codes) und profitiert zudem von den intelligenten, produktivitätssteigernden i-Tech Ausstattungsmerkmalen von Domino.

Nachhaltiges Wachstumsmodell
„Von den Anfangszeiten vor 35 Jahren bis heute war es ein weiter Weg. Das Unternehmen steht nach wie vor für die gleichen Werte, einschließlich der Verpflichtung zur Entwicklung neuer, innovativer Technologien um den sich ständig ändernden Industrieanforderungen sowie gesetzlicher Vorschriften, gerecht zu werden“, betont Nigel Bond, Group Managing Director, Domino Printing Sciences. 

Bond weiter: „Domino baut kontinuierlich auf eine solide Geschäftsgrundlage, auf ein nachhaltiges Wachstumsmodell und hält an den Investitionen in Forschung & Entwicklung sowie in die globale Service- und Supportorganisation fest. Unsere Strategie zur Produktführerschaft und höchster Serviceorientierung bilden stets den Mittelpunkt unseres Handelns und ich bin überzeugt, dass die Investitionen, die wir jetzt und heute tätigen, zum weiteren Wachstum von Domino beitragen.”

Passende Anbieter zum Thema

Etikettendrucker, Etikettiermaschinen, Tintenstrahldrucker, Laserbeschriftung, Thermotransferdrucker, Lebensmittelkennzeichnung, Labeldrucker, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Produkt- und Verpackungskennzeichnung
Kennzeichnungslösungen, Continuous Inkjet, CIJ, Thermo-Inkjet, Tintenstrahldruck, Laser, Etikettierung, Thermotransfer-Direktdruck, Primärverpackung, Sekundärverpackung, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Digitaldruck, Domino