Beviale Moscow 2015: Aufbruch in neue Märkte

Leistungsschau präsentiert in Russland gesamte Wertschöpfungskette der Getränkeindustrie

Beviale Moscow

Na sdorowje! So klingt es Anfang Oktober in Moskau bei der neu ins Leben gerufenen Beviale Moscow der Nürnberg Messe. Der neue Ableger der Brau Beviale in Nürnberg, dieses Jahr die weltweit wichtigste Messe für Investitionsgüter in der Getränkewirtschaft, konzentriert sich auf den osteuropäischen Markt und findet erstmals vom 6. bis 8. Oktober 2015 im Ausstellungszentrum Crocus Expo in Moskau statt.

Das Fachangebot erstreckt sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Getränkeproduktion: von hochwertigen Rohstoffen über innovative Technologien und passgenaue Logistik bis hin zu kreativen Marketing-Ideen. Für die Fachbesucher aus dem osteuropäischen Raum bietet die Beviale Moscow die ideale Plattform, um individuelle Lösungen für ihre Anforderungen vor Ort zu finden.

„Die neue Beviale Moscow ist einzigartig in Osteuropa“, so  Thimo Holst, Projektleiter der Beviale Moscow bei der Nürnberg Messe. „Sie setzt sich von den bisherigen Getränkemessen in diesem Markt deutlich ab, da sie die komplette Wertschöpfungskette der Produktion in sämtlichen Getränkesegmenten abbildet. Das gab und gibt es bislang noch nicht.“ Der osteuropäische Markt ist bereit für eine umfassende Leistungsschau dieser Art. Edgar-George Petsche, Leiter Market Zone Europe/GUS, KHS GmbH: „Jeder Markt hat sein Highlight – und die Beviale Moscow verspricht, das Messe-Highlight in Russland zu werden. Für uns ist klar, dass wir dabei nicht fehlen dürfen, und wir freuen uns darauf, unsere Kunden in ihrem Markt zu treffen.“

Osteuropa im Fokus
Die Beviale Moscow versteht sich als Türöffner zu den Wachstumsmärkten Russlands und seiner direkten Nachbarn. Internationale und russische Aussteller – Global Player sowie Mittelstand – nutzen die drei kompakten Messetage in Moskau, um ihren Kunden vor Ort Lösungen für alle Getränkesegmente in den Bereichen Rohstoffe, Technologie, Logistik und Marketing zu präsentieren.

Das Fachangebot im Einzelnen
Rohstoffe
• Rohstoffe und Getränke als Rohstoff

Technologien
• Maschinen und Anlagen für die Herstellung, die Abfüllung und das Verpacken von Getränken
• Packstoffe, -mittel, Packhilfsmittel, Verschlusssysteme
• Automation und IT
• Betriebs- und Laborausstattung, Betriebs- und Hilfsstoffe, Veredelung von Bier
• Anlagen für Energie, Druckluft/Gase, Arbeitssicherheit, Umweltschutz

Logistik
• Förder- und Verladetechnik, Lager- und Kommissioniersysteme, Transportgeräte und Flurförderzeuge, Fahrzeuge

Marketing
• Vermarktung und gastronomische Einrichtungen
• Dienstleistungen, Institute, Forschung, Medien

Regionale Nachfrage trifft auf globale Lösungen
Der direkte Austausch vor Ort mit bereits bestehenden Kunden und das Knüpfen von neuen Kontakten im osteuropäischen Markt, vor allem in Russland, Weißrussland, Moldawien, den baltischen Staaten und der Kaukasusregion stehen bei der Beviale Moscow im Vordergrund. In konstruktiver Arbeitsatmosphäre analysieren Unternehmen mit Vertretern von Getränkeherstellern sowie Fachleuten aus dem Maschinen- und Anlagenbau, Hotel- und Gaststättengewerbe, Handel und Dienstleistungssektor die aktuellen Herausforderungen in einem der Zukunftsmärkte der Getränkeindustrie und erarbeiten individuelle Lösungen.

Weiterbildung inklusive
Fachliches Highlight im Rahmenprogramm: die begleitende Konferenz der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB), das VLB-Seminar für die Brau- und Getränkeindustrie in Russland sowie das Micro-Brew Symposium Russia. Die gefragten Weiterbildungsveranstaltungen für Führungskräfte aus der Industrie als auch Craft Brewer und Gasthausbrauereien sind auch in Russland bereits etabliert und finden ab 2015 parallel zur Beviale Moscow statt.
 

Passende Anbieter zum Thema

Geruchsneutralität, Geschmacksneutralität, lebensmittelkonform, Lebensmittelschläuche, Wasserschläuche, Industrieschläuche, Getränkeschläuche, Reinigungsschläuche, Bierschläuche, Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Spirituosenindustrie