Arla: Joint Venture mit ägyptischer Molkerei

Dänen erhalten 49 Prozent an der Unternehmung

Joint Venture vor Ort in Ägypten mit Arla Foods

Arla Foods und das ägyptische Molkereiunternehmen Juhayna haben die Gründung eines Joint Ventures vereinbart, das Arlas Produkte in ganz Ägypten vertreiben soll. Dazu gehören insbesondere Butter, Käse und Sahne, welche Juhayna Food Industries bisher nur in geringen Mengen herstellt. Der Fokus des ägyptischen Marktführers liegt auf H-Milch, Joghurt und Säften.

Mit dem Joint Venture verfolgt Arla seine Strategie, Milchprodukte auch auf Wachstumsmärkten außerhalb der EU abzusetzen, z.B. im Nahen Osten und Afrika. Bis zum Jahr 2020 erwartet das dänische Unternehmen in Ägypten einen Jahresumsatz von mehr als 90 Millionen Euro. Das neue Joint Venture Unternehmen wird „ArJu Food Industries“ heißen und wird voraussichtlich im Oktober 2015 starten.

„Beide Unternehmen passen sehr gut zueinander. Juhayna verfügt über ein landesweites Vertriebsnetz und wir konkurrieren nicht in denselben Produktkategorien. Gemeinsam vertreiben wir nun ein breiter gefächertes Produktportfolio, wodurch das Geschäft beider Unternehmen gestärkt wird“, sagt Rasmus Malmbak Kjeldsen, Arlas Senior Director in der Region Naher Osten & Afrika. „Wir haben unser gesamtes Geschäft im Nahen Osten durch die Zusammenarbeit mit örtlichen Partnern aufgebaut. Wir bei Arla haben große Erfahrung darin, Joint Ventures zum Erfolg zu verhelfen. Und das ist auch genau das Geschäftsmodell, mit dem wir uns in anderen afrikanischen Märkten etablieren werden.“

Juhayna hält 51 Prozent der Anteile am neuen Joint-Venture-Unternehmen, Arla 49 Prozent. Allerdings wird Arla den operativen Betrieb, das Marketing und den Verkauf der eigenen Produkte leiten. Mittelfristiges Ziel des neuen Unternehmens ist es, mit der Erzeugung vor Ort in Ägypten zu beginnen. Rasmus Malmbak Kjeldsen schätzt, dass das neue Joint-Venture-Unternehmen zunächst bis zu 50 Mitarbeiter beschäftigen wird und diese Zahl in den kommenden beiden Jahren verdoppelt werden kann.

In Ägypten leben fast 90 Millionen Menschen. Das Land verzeichnet neben dem Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum auch eine steigende Kaufkraft. Die Verbraucher gehen immer mehr dazu über, in Molkereien gefertigte und für den Einzelhandel konzipierte Produkte zu konsumieren. Aufgrund der zerklüfteten Einzelhandelsstruktur in Ägypten mit wenigen Supermarktketten und vielen kleinen Einzelhändlern hat Juhayna ein dicht gewebtes Vertriebsnetz aufgebaut, mit dem das ganze Land abgedeckt wird.

„Unsere Produkte können nun in jeden Winkel von Ägypten gelangen. Bisher hat unser Geschäft eher nur an der Oberfläche agiert, aber jetzt können wir unser Vertriebsnetz erheblich erweitern, um Millionen neuer Verbraucher zu erreichen“, erklärt Rasmus Malmbak Kjeldsen.

Special: Schüttguttechnik

Die Fachmesse Powtech 2020 findet als Special Edition statt

Mit Blick auf die globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie und im engen Dialog mit Ausstellern und Besuchern hat die Powtech die Weichen für das führende Event der Pulver-, Schüttgut- und Maschinenbau-Branche gestellt: Am diesjährigen Termin vom 30. September bis 1. Oktober 2020 startet in Nürnberg mit der „Powtech Special Edition“ ein kompaktes und attraktives Eventkonzept als alternatives, auf die derzeitigen Rahmenbedingungen abgestimmtes Format. Der Veranstalter Nürnberg Messe setzt damit die Ergebnisse einer...